2008.10.28 Neuss : Schubert trifft bei Senators-Sieg

Nach vier Niederlagen in Serie haben die Ottawa Senators in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL wieder gewonnen. Beim 5:2 in Buffalo traf Christoph Schubert zum 1:0.

twe1
Christoph Schubert erzielte seinen ersten Saisontreffer

Die Ottawa Senators können in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL doch noch gewinnen. Nach vier Niederlagen in Folge feierte das Team des deutschen Nationalspielers Christoph Schubert bei den Buffalo Sabres einen 5:2-Erfolg. Allen Grund zur Freude hatte auch Schuberts Nationalmannschaftskollege Marco Sturm. Der gebürtige Dingolfinger siegte mit den Boston Bruins bei den Edmonton Oilers 1:0 nach Verlängerung.

Schubert stand beim dritten Saisonsieg der Senators 20:49 Minuten auf dem Eis und erzielte im Auftaktdrittel mit seinem ersten Saisontreffer die 1:0-Führung für seine Farben. Dany Heatley und Jason Spezza (2) erhöhten im zweiten Drittel auf 4:0 für die kanadischen Gäste, ehe Shean Donovan zu Beginn des Schlussabschnitts sogar den fünften Treffer für Ottawa markierte. Clarke MacArthur und Teppo Numminen sorgten nur noch für Ergebniskosmetik für die Sabres, die immer noch auf den verletzten Jochen Hecht verzichten müssen.

Wideman trifft in der der Verlängerung

In Edmonton war Verteidiger Denis Wideman der Sieggarant für die Gäste aus Boston. Der 25-jährige Kanadier traf in Überzahl zum vierten Saisonsieg der Bruins. Vor 16,839 im Rexall Place in Edmonton standen beide Torhüter im Mittelpunkt. Während Oilers-Keeper Dwayne Roloson 35 Schüsse parierte, entschärfte sein Gegenüber Tim Thomas 27 Versuche. Angreifer Marco Sturm kam 15:51 Minuten zum Einsatz und kassierte eine Zwei-Minuten-Strafe wegen Haltens.

Der Spieltag in der Übersicht:

Buffalo Sabres - Ottawa Senators 2:5, New York Islanders - New York Rangers 2:4, Columbus Blue Jackets - Anaheim Ducks 2:3, Minnesota Wild - Chicago Blackhawks 3:2, Edmonton Oilers - Boston Bruins 0:1 n.V., Los Angeles Kings - Detroit Red Wings 3:4 n.P.