2008.10.28 Neuss : Ziegner nach rassistischen Äußerungen gesperrt

Drittligist Carl Zeiss Jena muss fünf Spiele auf Torsten Ziegner verzichten. Der Mittelfeldspieler wurde vom DFB-Sportgericht aufgrund einer rassistischen Äußerung gesperrt.

twe1
Fünf Spiele Sperre für Torsten Ziegner

Mittelfeldakteur Torsten Ziegner vom Drittligisten Carl Zeiss Jena ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen einer rassistischen Beleidigung seines Braunschweiger Gegenspielers Kingsley Onuegbu für fünf Meisterschaftsspiele gesperrt worden.

Der 30 Jahre alte Ex-Kapitän der Thüringer hatte die Rote Karte am Samstag im Spiel bei Eintracht Braunschweig in der 87. Minute von Schiedsrichter Peter Gagelmann (Bremen) erhalten. Der Profi hatte sich bereits nach der Partie beim Nigerianer Onuegbu entschuldigt.

"Es tut mir leid, dass mir diese Unbeherrschtheit passiert ist", erklärte Ziegler in einer Mitteilung seines Vereins: "Ich möchte nochmals versichern, dass es überhaupt nicht meiner Natur entspricht, fremdenfeindlich oder gar rassistisch zu sein."