2008.11.03 Neuss : DFB verzichtet auf Anklage gegen Lehmann

Die Rangelei mit dem Kölner Roda Antar hat für Jens Lehmann keine Folgen. Der DFB teilte mit, dass es sich um eine Tatsachenentscheidung von Schiedsrichter Kinhöfer handele.

bbi1
Keine Strafe für Lehmann

Jens Lehmann muss keine Ermittlungen durch den Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) fürchten. Dies teilte der DFB am Montag mit. Der ehemalige Nationaltorwart hatte sich am vergangenen Samstag beim 1:3 gegen den 1.FC Köln zu einer Rangelei mit dem Kölner Roda Antar hinreißen lassen.

Die Fernsehbilder hatten gezeigt, dass der VfB-Keeper den Kölner Mittelfeldspieler mit dem Fuß an der Wade getroffen hatte. Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer (Herne) hatte diese Aktion aber selbst gesehen und im Spielbericht vermerkt, sodass die Szene als Tatsachenentscheidung des Unparteiischen gewertet wurde.