2008.11.05 Neuss : Hecking hofft auf Fahrenhorst und Eggimann

Für das Auswärtsspiel am Freitag in Köln kann Hannovers Trainer Dieter Hecking auf den Einsatz von Frank Fahrenhorst und Mario Eggimann hoffen. Altin Lala ist dagegen fraglich.

jt
Die Personalsituation bei Hannover 96 entspannt sich

Vor dem Punktspiel am kommenden Freitag beim 1. FC Köln (20.30 Uhr/live bei Premiere) hat sich die Personalsituation beim Bundesligisten Hannover 96 entspannt. Trainer Dieter Hecking kann gegen den Aufsteiger wohl wieder auf die zuletzt angeschlagenen Innenverteidiger Frank Fahrenhorst und Mario Eggimann zurückgreifen. Fraglich ist hingegen der Einsatz von Mittelfeldspieler Altin Lala (Rückenprobleme).

Neben Nationaltorhüter Robert Enke (Kahnbeinbruch), den Abwehrspielern Valerien Ismael (Knochenödem im Knie) und Michael Tarnat (Aufbautraining) sowie Mittelfeldspieler Jan Rosenthal (Muskelfaserriss) werden den Hannoveranern allerdings wohl auch Spielmacher Arnold Bruggink (Wadenprobleme) und Innenverteidiger Vinicius (muskuläre Probleme) weiterhin fehlen.