2008.11.07 Neuss : Stickler gibt Rücktritt als ÖFB-Präsident bekannt

Friedrich Stickler hat am Freitag seinen Rücktritt als ÖFB-Präsident bekanntgegeben. Der 59-Jährige will sich in Zukunft mehr auf seinen beruflichen Aktivitäten konzentrieren.

pst1
Friedrich Stickler ist nicht länger ÖFB-Präsident

Der österreichische Fußball-Verband muss sich auf die Suche nach einem neuen Präsidenten machen. Am Freitag hat Friedrich Stickler nach sechsjähriger Amtszeit völlig überraschend seinen Rücktritt eingereicht. Dies gab der ÖFB nach der Präsidiumssitzung in Wien bekannt. Der 59-Jährige will sich künftig mehr auf seine beruflichen Aktivitäten konzentrieren.

Der ÖFB wird am 18. Januar oder 1. Februar eine außerordentliche Hauptversammlung mit dem einzigen Tagesordnungspunkt "Neuwahl eines Präsidenten" abhalten. Bis dahin wird der dienstälteste Vizepräsident Kurt Ehrenberger die Geschäfte des Verbandes führen.

"Sehr starke zeitliche Beanspruchung

"Ich habe die Tätigkeit immer und auch in schwierigen Zeiten mit großem Stolz und voller Freude ausgeübt. Allerdings stellt diese Funktion in der Realität eine sehr starke zeitliche Beanspruchung dar", sagte Stickler. Aufgrund "der umfangreichen beruflichen Herausforderungen", die ihm in den kommenden Monaten bevorstünden, sei es "unmöglich, dieser ehrenvollen Aufgabe zukünftig im erforderlichen Umfang nachzukommen."

Er stelle sein Amt "mit großer Wehmut" zur Verfügung, so Stickler. Per Akklamation beschloss der ÖFB, das siebte Oberhaupt des Verbandes seit 1945 auf der kommenden Hauptversammlung zum Ehrenpräsidenten zu ernennen.