2008.11.08 Neuss : "Königliche" wollen gegen Malaga aus der Krise

Der zehnte Spieltag der spanischen Primera Division wird heute mit der Partie zwischen Real Madrid und dem FC Malaga eröffnet. Spitzenreiter "Barca" trifft derweil auf Valladolid.

pst1
Kapitän Raul von Real Madrid

Real Madrid eröffnet heute mit dem Heimspiel gegen den Aufsteiger FC Malaga den zehnten Spieltag der Primera Division. Die von Bernd Schuster trainierten "Königlichen" stehen in der Tabelle zwar mit 20 Punkten auf Platz drei und haben nur zwei Zähler weniger auf dem Konto als Spitzenreiter und Erzrivale FC Barcelona, stecken aber in einer Krise.

Die letzten drei Spiele konnte der amtierende Meister nicht für sich entscheiden. In der Champions League musste sich Real zuletzt am Mittwoch im heimischen Estadio Santiago Bernabeu Juventus Turin 0:2 geschlagen geben, zuvor hatte der 31-fache Spanische Titelträger in Almeria nur 1:1 gespielt und im Pokal beim Drittligisten Real Union de Irun eine peinliche 2:3-Schlappe kassiert. "Wenn man nicht gewinnt, macht man sich immer Sorgen. Wir nehmen uns vor, alles besser zu machen, aber irgendwie klappt es nicht", sucht Real-Urgestein Guti nach Erklärungen. Arjen Robben fällt bei Real in den kommenden sechs Wochen verletzungsbedingt aus. Der niederländische Nationalspieler laboriert an einem Muskelfaserriss in der rechten Wade.

"Barca" hat einen Lauf

Beim Tabellenführer FC Barcelona, der heute Real Valladolid im Camp Nou zu Gast hat, läuft es hingegen derzeit rund. Die Katalanen qualifizierten sich am Dienstag in der "Königsklasse" durch ein 1:1 gegen den FC Basel für das Champions-League-Achtelfinale und schonten dabei über eine Stunde lang die Superstars Xavi, Samuel Eto'o sowie Lionel Messi. Das Remis gegen die Schweizer beendete "Barcas" beeindruckende Serie von elf Pflichtspielsiegen in Folge.

Der Tabellenzweite FC Villarreal (21 Punkte) trifft am Sonntag auf UD Almeria. "El Submarino Amarillo", das gelbe U-Boot, kam in der Champions League am Mittwoch nicht über ein 2:2 beim dänischen Vertreter Aalborg BK hinaus. Der spanische Vizemeister zeigte zuletzt sehr schwankende Leistungen. In der Liga besiegte das Team des chilenischen Trainers Manuel Pellegrini Athletic Bilbao 4:1, doch im Pokal setzte es ein bitteres 0:5 beim unterklassigen Polideportivo Ejido.

Der zehnte Spieltag im Überblick:

Real Madrid - FC Malaga (heute, 20 Uhr), FC Barcelona - Real Valladolid (heute, 22 Uhr), FC Villarreal - UD Almeria, Real Mallorca - Athletic Bilbao, CA Osasuna Pamplona - Atletico Madrid, Deportivo La Coruna - Espanyol Barcelona, CD Numancia - Betis Sevilla, Racing Santander - Sporting Gijon (alle Sonntag, 17 Uhr), FC Sevilla - Recreativo Huelva (Sonntag, 19 Uhr), Getafe - FC Valencia (Sonntag, 21 Uhr)