2008.11.10 Neuss : Kaymer muss sich mit Rang 20 begnügen

Shootingstar Martin Kaymer hat den Auftakt der European-PGA-Tour im chinesischen Shanghai auf Platz 20 abgeschlossen. Siegreich war erneut der Spanier Sergio Garcia.

bto
Martin Kaymer hatte mit dem Sieg nichts zu tun

Für Deutschlands Golfhoffnung Martin Kaymer lief beim Triumph des Spaniers Sergio Garcia im Auftaktturnier der Europa-Tour noch nicht alles rund. Der 23-Jährige aus Mettmann verbesserte sich in Shanghai mit einer 69er-Abschlussrunde und insgesamt 285 Schlägen zwar noch um zehn Plätze, musste sich aber mit Platz 20 und einer Prämie von 44.956 Euro zufrieden geben. In der Vorwoche hatte Kaymer beim Saisonfinale im spanischen Valderrama als Zweiter geglänzt.

Seinen zweiten Sieg binnen 15 Tagen feierte Sergio Garcia. Der 28-Jährige setzte sich am zweiten Extra-Loch des Stechens mit einem Birdie gegen den Engländer Oliver Wilson durch und sicherte sich den Siegerscheck über 650.382 Euro. Garcia, der Ende Oktober bereits das Turnier im spanischen Castellon gewonnen hatte, und Wilson hatten nach 72 Löchern 274 Schläge auf dem Konto.

Garcia nun zweitbester Golfer der Welt

Vorjahressieger Phil Mickelson aus den USA landete nach einer 73 zum Abschluss mit 279 Schlägen auf dem geteilten achten Platz und wurde am Montag in der Weltrangliste als Nummer zwei von Sergio Garcia abgelöst. Der Spanier ist damit so hoch wie nie zuvor platziert. Nur der zurzeit inaktive Tiger Woods (USA) rangiert noch vor ihm.

Die Veranstaltung auf dem Par-72-Platz im Sheshan International Golf Club war von heftigen Regenfällen beeinträchtigt, die zweite Runde musste am Freitag komplett verschoben werden. Das mit knapp 3,9 Millionen Euro dotierte Turnier war zugleich Auftakt für das so genannte "Race to Dubai". Die besten 60 Tour-Mitglieder in der Geldrangliste qualifizieren sich für das Finalturnier vom 19. bis 22. November 2009 in Dubai. Dort werden insgesamt 14,6 Millionen Euro ausgeschüttet.