2008.11.12 Neuss : Knöchelverletzung stoppt Roddick in Shanghai

Andy Roddick kann beim Masters-Cup wegen einer Knöchelverletzung nicht zu seinem zweiten Match gegen Roger Federer antreten. Für den US-Amerikaner rückt Radek Stepanek ins Feld.

bbi1
Andy Roddick muss mit einer Knöchelverletzung passen

Der Masters-Cup in Shanghai geht ohne einen weiteren prominenten Spieler weiter. Kurz vor seinem zweiten Turniermatch gegen den Weltranglistenzweiten Roger Federer gab Andy Roddick seinen Ausstieg bekannt. Der US-Amerikaner kann aufgrund einer Knöchelverletzung, die er im Training erlitten hatte, nicht antreten.

Für Roddick rückt der Tscheche Radek Stepanek ins Feld des mit 4,45 Millionen US-Dollar dotierten Turniers nach und trifft am Nachmittag auf Federer. Zudem stehen sich der Franzose Gilles Simon und der Schotte Andy Murray im Kampf um ein Halbfinal-Ticket gegenüber.

Kiefer steht als Ersatzmann bereit

Sollte nach Roddick ein weiterer Spieler ausfallen, würde Nicolas Kiefer zum zweiten Mal nach 1999 beim Masters-Cup zum Schläger greifen dürfen. Vor neun Jahren hatte er in seiner Heimatstadt Hannover das Halbfinale erreicht, in dem er dann gegen Pete Sampras (USA) ausschied.

Seinen Verzicht auf das Masters hatte in der vergangenen Woche bereits der Weltranglistenerste Rafael Nadal erklärt. Wegen einer Sehnenverletzung im Knie hat der Spanier inzwischen auch seine Teilnahme am Davis-Cup-Finale in Argentinien (21. bis 23. November) abgesagt. Auch Titelverteidiger Federer (Rücken), der in diesem Jahr als zweiter Spieler nach Ivan Lendl den Hattrick beim Saisonfinale schaffen will, und der Argentinier Juan Martin del Potro (Fuß) sind angeschlagen.