2008.11.12 Neuss : "Mavs" gehen erneut als Verlierer vom Parkett

Die Dallas Mavericks mussten in der NBA bereits die fünfte Saisonpleite einstecken. Beim 99:106 gelangen Dirk Nowitzki nur 14 Punkte, Kobe Bryant führte L.A. zum Sieg.

jt
Dirk Nowitzki (r.) konnte die Heimniederlage nicht verhindern

Die Dallas Mavericks kommen in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA weiter nicht auf Touren. Das Team um den deutschen Superstar Dirk Nowitzki musste beim 99:106 gegen die Los Angeles Lakers die dritte Niederlage in Folge einstecken. Die Texaner gingen bereits zum fünften Mal in der laufenden Saison als Verlierer vom Platz, erst zwei Siege stehen für die "Mavs" zu Buche. Die Lakers dagegen wahrten ihre weiße Weste und fuhren im sechsten Saisonspiel den sechsten Sieg ein.

"Mavs" geht am Ende die Luft aus

Vor 20.391 Zuschauern im heimischen American Airlines Center sah alles zunächst nach einem Sieg der Hausherren aus. Mit 35 Punkten im ersten Quarter stellte Dallas eine Saisonbestmarke auf, auch die 60 Zähler nach der ersten Hälfte des Spiels bedeuteten einen Saisonrekord. Danach gelangen den "Mavs" aber nur noch insgesamt 39 Punkte - zu wenig um am Ende den Sieg nach Hause zu bringen. Zwar lag Los Angeles zu Beginn des letzten Quarters noch knapp hinten (76:79), doch mit einem fulminanten 30:9-Run legten die Lakers schlussendlich den Grundstein zum Auswärtserfolg.

Auch Nowitzki konnte die Heimpleite am Ende nicht verhindern und kam insgesamt nur auf 14 Zähler und acht Rebounds. Nur fünf seiner 17 Versuche waren dabei von Erfolg gekrönt. Dabei war es Nowitzki, der in der letzten Minute beim Stand von 97:99 die große Chance hatte, sein Team in Führung zu bringen, doch traf der Würzburger bei seinem Drei-Punkt-Versuch nicht. "Wir haben alles gegeben. Wenn wir immer so spielen würden, hätten wir auch mehr Chancen zu gewinnen", sagte Nowitzki. Erfolgreichster Punktesammler der "Mavs", die das zweite Spiel in Folge auf den am Handgelenk verletzten Josh Howard verzichten mussten, war Jason Terry mit 21 Zählern, Jason Kidd verbuchte einen Triple-Double (16 Punkte/11 Rebounds/10 Assists). Auf Seiten der Lakers war Kobe Bryant mit 27 Punkten der Matchwinner, Pau Gasol sammelte 22 Zähler und elf Rebounds.

Der Spieltag im Überblick:

Charlotte Bobcats - Denver Nuggets 80:88, Cleveland Cavaliers - Milwaukee Bucks 99:93, Philadelphia 76ers - Utah Jazz 80:93, Chicago Bulls - Atlanta Hawks 108:113, Dallas Mavericks - Los Angeles Lakers 99:106, San Antonio Spurs - New York Knicks 92:80, Sacramento Kings - Detroit Pistons 92:100, Golden State Warriors - Minnesota Timberwolves 113:110