2008.11.14 Neuss : Aue, Jena und Leipzig bekommen Meisterstern

Ab der nächsten Saison dürfen Erzgebirge Aue, Carl Zeiss Jena und Sachsen Leipzig einen Stern für in der Vergangenheit gewonnene Meistertitel tragen. Das gab der DFB bekannt.

dst1
Das DFB-Präsidium gibt einem Antrag der drei Klubs statt

Ein Stern für Erzgebirge Aue, Carl Zeiss Jena und Sachsen Leipzig: Die Drittligisten aus Aue und Jena sowie der Regionalligist aus Leipzig dürfen ab der kommenden Saison auf dem Trikot einen Stern für in der Vergangenheit gewonnene Meistertitel tragen. Das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gab auf seiner Sitzung am Freitag in Frankfurt entsprechenden Anträgen der drei Klubs statt.

Zuvor hatte bereits der DFB-Spielausschuss erklärt, dass die Meister der ehemaligen DDR die Bedingungen erfüllen, die für eine Genehmigung des Sterns erforderlich sind. Aue (1956, 1957, 1959) und Jena (1963, 1968, 1970) waren jeweils dreimal Meister der früheren DDR-Oberliga. Leipzig holte 1951 und 1964 den Titel.

Seit Beginn der Saison 2005/06 können Vereine, die aktuell der 3. Liga und tieferen Klassen angehören, für gewonnene Meisterschaften seit der Gründung des Deutschen Fußball-Bundes und im Bereich des ehemaligen Verbandes der DDR Sterne auf dem Trikot tragen. DDR-Rekordmeister BFC Dynamo (10 Titel) trägt seitdem als einziger deutscher Klub neben Bayern München (21 Titel, davon 20 in der Bundesliga) drei Sterne.