2008.11.15 Neuss : Auch die Magic entzaubern Dallas

Die Dallas Mavericks mussten in der NBA die vierte Heimpleite und die fünfte Niederlage in Folge einstecken. Beim 100:102 gegen Orlando kam Dirk Nowitzki auf 24 Punkte.

jt
Es läuft nicht rund für Nowitzki und Dallas

Die Negativserie der Dallas Mavericks reißt nicht ab. Das Team um den deutschen Basketball-Star Dirk Nowitzki verlor beim knappen 100:102 gegen die Orlando Magic das fünfte Spiel in Folge und blieb damit im vierten Heimspiel der laufenden Saison in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA ohne Sieg. Für die "Mavs" war es insgesamt bereits die siebte Niederlage der neuen Spielzeit, erst zweimal verließen die Texaner das Parkett als Sieger. Orlando feierte unterdessen den ersten Sieg in Dallas seit 1997.

Nur einen Tag nach dem 91:98 in Chicago wurde Dallas auch von den Magic entzaubert, obwohl diese ebenso wie Chicago am Vortag bereits deutlich hinten gelegen hatten. Bis auf 15 Punkte war der Rückstand Orlandos im vierten Quarter angewachsen, doch einmal mehr reichte eine komfortable Führung den Mavericks nicht zum dritten Saisonsieg.

Nowitzki zweitbester Werfer der "Mavs"

26 Sekunden vor Schluss des Spiels hatte Dirk Nowitzki seine "Mavs" mit 100:99 nach vorne gebracht, doch Rashard Lewis und Jameer Nelson sorgten sieben Sekunden vor Ende mit drei erfolgreichen Freiwürfen für das 102:100 der Magic. Mit der Schlusssirene verpasste Dallas dann den Ausgleich, als der Versuch von Jason Terry wieder aus dem Korb heraussprang.

"Wenn du einmal in einer solchen Lage bist, läuft alles gegen dich. Ich denke, wenn wir endlich wieder ein Spiel gewinnen, gehen solche Bälle auch wieder rein. Niederlagenserien sind nie schön, aber es ist besser, diese im November durchzustehen als später in der Saison", äußerte ein enttäuschter Nowitzki, der als zweitbester Werfer der "Mavs" 24 Punkte sammelte und sechs Rebounds "pflückte". Josh Howard verbuchte 25 Zähler für Dallas, Terry kam auf 20 Punkte. Auf Seiten der Magic war Lewis mit 23 Punkten erfolgreichster Werfer.

Erste Saisonpleite für die Lakers

Unterdessen mussten die Los Angeles Lakers ihre erste Saisonniederlage einstecken. Die Detroit Pistons gingen in L.A. nach einem 106:95 als Sieger vom Parkett. Mit jeweils 25 Punkten führten Rasheed Wallace und Allen Iverson die Pistons zum Sieg, Kobe Bryant war mit 29 Zählern bester Werfer der Lakers.

Der Spieltag im Überblick:

Charlotte Bobcats - Utah Jazz 104:96, Indiana Pacers - Philadelphia 76ers 92:94, Miami Heat - Washington Wizards 97:77, New Jersey Nets - Atlanta Hawks 115:108, New York Knicks - Oklahoma City Thunder 116:106, Boston Celtics - Denver Nuggets 85:94, Memphis Grizzlies - Milwaukee Bucks 96:101, New Orleans Hornets - Portland Trail Blazers 87:82, Dallas Mavericks - Orlando Magic 100:102, San Antonio Spurs - Houston Rockets 77:75, Sacramento Kings - Phoenix Suns 95:97, Los Angeles Lakers - Detroit Pistons 95:106