2008.11.18 Neuss : "Club" holt Bayer-Youngster Reinartz und Risse

In der Winterpause wechseln Stefan Reinartz und Marcel Risse von Bayer Leverkusen zum Zweitligisten 1. FC Nürnberg. Die U19-Europameister werden für eineinhalb Jahre ausgeliehen.

usc1
Marcel Risse

Zweitligist 1. FC Nürnberg wird in der Winterpause die beiden U19-Europameister Stefan Reinartz und Marcel Risse von Bayer Leverkusen unter Vertrag nehmen. Die beiden 19 Jahre alten Verteidiger kommen auf Leihbasis für eineinhalb Jahre an die Noris. Die Verpflichtung der beiden Talente soll der Auftakt des von Trainer Michael Oenning forcierten "massiven Umbruchs" beim neunmaligen Meister sein.

Reinartz und Risse gehörten der U19-Auswahl an, die Ende Juli in Tschechien den ersten Titel im Junioren-Bereich seit 1992 für den Deutschen Fußball-Bund (DFB) gewann. Bei Bayer spielten sie zuletzt in der zweiten Mannschaft in der Regionalliga West, Risse lief zudem bereits dreimal in der Bundesliga für Leverkusen auf. "Sie spielen auf sehr hohem Niveau und sind topausgebildet", sagt Sportdirektor Martin Bader vom FCN in der Nürnberger Zeitung.

"Die Jungen fördern und die Gestandenen halten"

Das neue Konzept beim Neunten der 2. Liga umschreibt Bader so: "Wir wollen die Jungen fördern und die Gestandenen halten." Oenning will "mit jungen Leuten arbeiten, die noch am Anfang stehen und was erreichen wollen". Weitere Neue soll es schon im Winter geben. "Wir sind auch schon recht weit", sagte der Coach.

Dagegen muss wohl der ein oder andere erfahrene Akteur den "Club" im Januar verlassen. Ganz oben auf Oennings Abschussliste steht der erst vor wenigen Wochen vom 1. FC Köln verpflichtete Abwehrspieler Aleksandar Mitreski. "In meinen Planungen spielt er bis auf Weiteres keine Rolle mehr", sagte Oenning über den Dauer-Verletzten.