2008.11.19 Neuss : Hambüchen für zwei Weltcup-Finals qualifiziert

Fabian Hambüchen hat sich an seinem Spezialgerät Reck und am Boden für das Weltcup-Finale am 13./14. Dezember in Madrid qualifiziert. Sein Start ist allerdings noch fraglich.

pk
Fabian Hambüchens Einsatz beim Weltcup-Finale ist noch fraglich

Reck-Weltmeister Fabian Hambüchen hat sich an seinem Spezialgerät und am Boden für das Weltcup-Finale am 13./14. Dezember in Madrid qualifiziert. Dies geht aus der aktuellen Kunstturn-Weltrangliste hervor, die der Weltverband FIG am Mittwoch veröffentlichte.

Wegen eines Bänderrisses am kleinen Finger der linken Hand ist der Start des 21-Jährigen von der TSG Niedergirmes allerdings noch fraglich. Möglich wäre auch, dass der Europameister statt in Spanien beim Bundesliga-Finale in Heidelberg an die Geräte geht. Am Sprung ist die Olympia-Zweite Oksana Chusovitina zwar qualifiziert, die Kölnerin fällt allerdings definitiv wegen eines Achillessehnenrisses aus.