2008.11.20 Neuss : Rostock: Verhandlungen mit Wunschkandidat Eilts

Offenbar will Zweitligist Rostock Ex-U21-Nationaltrainer Dieter Eilts unter Vertrag nehmen. Nach der Pagelsdorf-Entlassung sucht Rostock nach einem neuen Coach.

jha
Wunschkandidat bei Hansa: Dieter Eilts

Zweitligist Hansa Rostock steht offenbar kurz vor einer Verpflichtung des ehemaligen Nationalspielers Dieter Eilts als Cheftrainer. Beide Parteien sollen laut übereinstimmenden Medienberichten am Mittwoch in Rostock Verhandlungen geführt und dabei weitestgehend Einigkeit erzielt haben.

Noch nichts entschieden

"Ja, wir haben verhandelt. Es war ein gutes Gespräch, aber entschieden ist noch nichts", sagte der ehemalige U21-Nationaltrainer der Ostseezeitung und bestätigte sein Interesse: "Wenn ich abgeneigt wäre, dann wäre ich gar nicht erst nach Rostock gekommen."

Eilts als Wunschkandidat

Der ehemalige Bremer Bundesligaspieler gilt als Wunschkandidat von Vorstandschef Dirk Grabow und Manager Herbert Maronn für die Nachfolge von Frank Pagelsdorf, der am 10. November nach einem schwachen Start entlassen worden war. Zurzeit betreut Juri Schlünz den ehemaligen Bundesligisten als Interimslösung.

Für Eilts wäre Hansa die erste Profi-Vereinsmannschaft als Trainer. Erst vor zwei Wochen wurde der gebürtige Ostfriese aus Upgant-Schott als Coach der U21-Nationalmannschaft des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen unterschiedlicher Auffassungen über die Spielphilosophie beurlaubt. Sein Vertrag läuft noch bis zum 30. Juni 2009.