2008.11.21 Neuss : DHB-Frauen starten mit "unnötiger Niederlage"

Mit einem knappen 30:31 gegen die Ukraine hat für die deutschen Handballerinnen der Karpatenpokal in Rumänien begonnen. Eine schwache Schlussphase kostete dem Emrich-Team den Sieg.

usc1
Nadine Krause kam auf acht Treffer

Die deutschen Handballerinnen sind mit einer Niederlage in den Karpatenpokal in Rumänien gestartet. Die Mannschaft von Bundestrainer Armin Emrich unterlag zum Auftakt in Cluj dem WM-13. Ukraine 30:31 (15:12). "Das war eine unnötige Niederlage. Wir haben in der Schlussphase zu undiszipliniert gespielt", sagte Emrich. Beste Werferin im Team des WM-Dritten war Nadine Krause mit acht Treffern.

Die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB) hatte mehrfach die Möglichkeit, das Spiel zu entscheiden. So lag der Olympia-Elfte lange Zeit deutlich in Führung (21:16/40. Minute). Auch fünf Minuten vor dem Ende führte die deutsche Mannschaft mit 30:28. Doch unnötige Ballverluste ermöglichten dem Gegner einfache Tore.

Weitere Gegner bei dem Vorbereitungsturnier auf die EM in Mazedonien (2. bis 14. Dezember) sind am Samstag (16.00 Uhr) eine B-Auswahl Kroatiens und am Sonntag (10.00) Gastgeber Rumänien. Am Freitag besiegte Rumänien das kroatische Team 27:24 (13:16).