2008.11.21 Neuss : Eilts: "Müssen uns als Einheit präsentieren"

Viele Einzelgespräche und harte Arbeit hat Rostocks neuer Trainer Dieter Eilts angekündigt. "Ich will, dass meine Spieler an ihre Grenzen gehen", forderte der Coach im Interview.

ero1
Neue Aufgabe für Dieter Eilts

Vor der Winterpause warten auf die Spieler von Zweitligist Hansa Rostock offenbar noch anstrengende Wochen. "Wer auf die Tabelle schaut, der weiß, was jetzt angesagt ist. Ich will, dass meine Spieler ihr Potenzial abrufen und bis an ihre Grenzen gehen", sagte der neue Trainer Dieter Eilts im Gespräch mit dem Sport-Informations-Dienst (sid). Neuverpflichtungen sind beim Tabellen-14. aktuell nicht geplant.

sid: "Herr Eilts, wie wollen Sie als neuer Trainer die Talfahrt von Hansa Rostock stoppen?"

Dieter Eilts: "Wer auf die Tabelle schaut, der weiß, was jetzt angesagt ist. Ich will, dass meine Spieler ihr Potenzial abrufen und bis an ihre Grenzen gehen. Wir müssen gemeinsam alles für den Erfolg tun und uns als Einheit präsentieren. Daran werden wir zunächst arbeiten."

sid: "Die Einstellung des Teams wurde zuletzt von den Medien heftig kritisiert. Müssen Sie mit harter Hand regieren?"

Eilts: "Ich kenne einige Spieler persönlich und glaube nicht, dass es da Probleme geben wird. Ich bin vom Typ her eher ein akribischer Arbeiter, der klare Vorstellungen über den Fußball hat."

sid: "Rostock ist Ihre erste Trainerstation im Profi-Vereinsfußball. Angesichts der angespannten Lage und den gleichzeitig hohen Erwartungen im Umfeld kein leichter Einstieg..."

Eilts: "Die Aufgabe ist absolut reizvoll für mich. Ich habe als Spieler und Trainer gezeigt, dass ich mit schwierigen Situationen klarkomme. Hansa ist ein toller Verein mit einer sehr guten Infrastruktur und fantastischen Fans, die wir jetzt auch brauchen."

sid: "Am Montag geben Sie im Heimspiel gegen 1860 München Ihr Debüt. Was können Sie kurzfristig ändern?"

Eilts: "Ich will zuerst viele Einzelgespräche führen und mir ein genaues Bild von der Mannschaft machen. Fakt ist, wir müssen kompakter auftreten als zuletzt. Es geht jetzt darum, schnell Punkte zu sammeln und dadurch mehr Selbstvertrauen zu bekommen."

sid: "Haben Sie vom Vorstand Neuzugänge in der Winterpause versprochen bekommen?"

Eilts: "Wir haben 26 Spieler und werden erst einmal mit den Leuten arbeiten, die hier sind. Alles andere werden wir sehen und in Ruhe besprechen."