2008.11.22 Neuss : Bayern empfängt Energie, West-Duell "auf Schalke"

Mit einem Heimsieg gegen Energie Cottbus will Rekordmeister Bayern München den Druck auf die Tabellenspitze erhöhen. Borussia Mönchengladbach ist dagegen bei Schalke 04 gefordert.

usc1
Will auch gegen Cottbus jubeln: Bayern-Coach Jürgen Klinsmann

Rekordmeister Bayern München will heute (15.30 Uhr/live bei Premiere) mit einem Erfolg bei Energie Cottbus seine Aufholjagd der vergangenen Wochen fortsetzen und nach Möglichkeit zum Spitzenduo Bayer Leverkusen und 1899 Hoffenheim aufschließen. "Wir wollen weiter angreifen", sagt Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge vor dem Gastspiel beim Tabellenschlusslicht: "Wir dürfen unseren Gegnern keine Geschenke mehr machen. Nur dann können wir uns zu Weihnachten selbst mit der Herbstmeisterschaft beschenken."

Optimismus in Leverkusen

Leverkusen hat da selbstverständlich andere Pläne. Auch wenn Bayer seit 1999 nicht mehr bei Arminia Bielefeld gewonnen hat, geht die Werkself optimistisch in die Partie bei den Ostwestfalen. "Es kommt nicht von ungefähr, dass sich alle Mannschaften in Bielefeld schwer tun. Aber wir werden alles tun, um uns unsere gute Ausgangslage zu erhalten", kündigt Bayer-Coach Bruno Labbadia an.

Verfolger Hoffenheim will derweil beim 1. FC Köln Wiedergutmachung für die beiden Niederlagen gegen die Rheinländer in der vergangenen Zweitligasaison betreiben. "Es gilt zu beweisen, dass wir uns weiterentwickelt und gelernt haben", meint 1899-Coach Ralf Rangnick, der auf den gelbgesperrten Andreas Beck verzichten und um den Einsatz des angeschlagenen Chinedu Obasi bangen muss.

Den Anschluss nach oben halten möchte indes Schalke 04, das Borussia Mönchengladbach empfängt. Nachdem das Team von Trainer Fred Rutten in den letzten beiden Spielen keinen Punkt holen konnte, ist ein Sieg gegen die "Fohlen" Pflicht, um die Champions-League-Plätze nicht vollends aus den Augen zu verlieren.

Wolfsburg und Stuttgart kämpfen um den Anschluss

Unter Erfolgsdruck stehen auch der VfL Wolfsburg und der VfB Stuttgart, die sich in der VW-Arena gegenüberstehen. Für beide Klubs, die in der Tabelle nur ein Punkt trennt, zählt nur der dreifache Punktgewinn, um den Anschluss an die internationalen Plätze zu wahren.

In Frankfurt kämpfen die Eintracht und Hannover 96 um den Anschluss ans Mittelfeld. Beide Teams sind punkt- (13) und torgleich (15:23). Die Gäste aus Niedersachsen sind in der Fremde mit einem Punkt bei 2:15 Toren derzeit das schwächste Team der Liga. Diese Bilanz soll sich bei den Hessen jedoch ändern - von den letzten acht Duellen verlief nur eins siegreich für die Eintracht.

Unterdessen will sich Hertha BSC Berlin weiter in der Spitzengruppe festsetzen. Die "Alte Dame" tritt nach zuletzt drei Siegen aus den letzten vier Spielen die Reise zum VfL Bochum an. Der Klub von Marcel Koller wartet bereits seit neun Begegnungen auf einen dreifachen Punktgewinn und steckt daher tief im Abstiegskampf. Bei einer weiteren Niederlage droht dem Ruhrgebiet-Klub der Fall auf einen Abstiegsplatz.