2008.11.26 Neuss : Bruchhagen will Eintracht im Winter verstärken

Das anhaltende Verletzungspech zwingt Eintracht Frankfurt in der Winterpause zum Handeln. "Wir brauchen ein, zwei Verstärkungen", sagte Vorstandschef Heribert Bruchhagen.

jsor2
Eintracht-Boss Bruchhagen kündigt Verstärkungen an

Vorstandschef Heribert Bruchhagen von Bundesligist Eintracht Frankfurt will nach dem anhaltenden Verletzungspech in der Winterpause noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv werden. "Wir fahren auf ganz schmalen Reifen. Durch die langfristig verletzten Leistungsträger brauchen wir ein, zwei Verstärkungen, vor allem im Sturm. Es geht jetzt darum, die Klasse zu halten", sagte Bruchhagen der Sport Bild.

Derzeit fehlen der Eintracht verletzungsbedingt Kapitän Ioannis Amanatidis, die Mittelfeldspieler Ümit Korkmaz und Alexander Meier, die Defensivspieler Chris und Christoph Spycher sowie Keeper Oka Nikolov. Keiner der Spieler wird bis zum Rückrundenauftakt zurückerwartet, so dass die Frankfurter zum Handeln gezwungen sind.

Enttäuschung über Caio

Enttäuscht zeigte sich Bruchhagen darüber, dass sich der Brasilianer Caio trotz der anhaltenden Personalprobleme immer noch keinen Stammplatz unter Trainer Friedhelm Funkel erspielen konnte. Der mit 3,8 Millionen Euro Ablöse teuerste Neuzugang in der Geschichte von Eintracht Frankfurt bleibt weiter hinter den hohen Erwartungen zurück.

"Wir sind alle enttäuscht. Wir haben nicht beachtet, dass wir nicht so viel über seinen sozialen Hintergrund wussten, dass er in vielen Dingen wie ein Kind ist, obwohl ein körperlicher Brocken", sagte Bruchhagen, der aber die Hoffnung noch nicht aufgegeben hat, dass "der Trainer ihn doch noch hinbekommt".