2008.11.26 Neuss : Mavericks bauen ihre Siegesserie aus

Dank eines 18:8-Zwischenspurts im Schlussviertel kamen die Dallas Mavericks mit dem 109:106 über die Indiana Pacers zu ihrem fünften Sieg in Folge. Dirk Nowitzki machte 24 Punkte.

jsor2
Bester Schütze der Mavericks: Jason Terry

Die Dallas Mavericks kommen in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA immer mehr auf Touren. Der 109:106-Erfolg über die Indiana Pacers ließ die Serie des Teams des deutschen Superstars Dirk Nowitzki auf nunmehr fünf Siege in Folge anwachsen. Die "Mavs" stehen damit bei 7:7-Siegen.

Es war allerdings ein hartes Stück Arbeit für Nowitzki und Co, zu dem der mit einem Sonderbewacher versehene Würzburger 24 Punkte und zwölf Rebounds beisteuerte. Spielentscheidend waren aber dieses Mal zwei seiner Teamkameraden.

Kidd und Terry drehen das Spiel

Im dritten Viertel betrug die Führung der Pacers zwischenzeitlich 13 Punkte und auch fünf Minuten vor der Schlusssirene lagen die Gäste noch mit 95:88 vorne, ehe Jason Terry und Jason Kidd bei einem 18:8-Zwischenspurt der Mavericks alle Punkte für ihr Team markierten und die Begegnung drehten.

"Kidd und Terry haben einfach Spielzug nach Spielzug gemacht. Sie haben uns mit ihrer Willenskraft zum Sieg geführt, dafür muss man ihnen Anerkennung zollen", erklärte Dallas-Coach Rick Carlisle. Neben Nowitzki kam auch Antoine Wright als Vertreter des am Knöchel verletzten Josh Howard auf 24 Zähler. Bester Schütze der Mavericks war allerdings Terry mit 29 Punkten, Kidd steuerte elf Punkte und 13 Assists bei. Auf Seiten der Pacers ragten Danny Granger mit 22 und Troy Murphy mit 21 Zählern und 14 Rebounds heraus.

Der Spieltag im Überblick: