2008.11.29 Neuss : Ackermann jagt finnische Doppelspitze

Nach dem Springen in Kuusamo liegt Ronny Ackermann vor dem abschließenden 10km-Langlauf auf Rang vier. Als erste gehen die Finnen Janne Ryynänen und Anssi Koivuranta in die Loipe.

dbe1
Ronny Ackermann

Ronny Ackermann ist mit einem guten Sprung in die Weltcup-Saison der Kombinierer gestartet. Bei schwierigen Bedingungen auf der Großschanze im finnischen Kuusamo erzielte der Oberhofer eine Weite von 135 Meter und geht als Vierter mit einem Rückstand von 43 Sekunden in den abschließenden Langlauf über zehn Kilometer.

Vor Ackermann konnten sich nur die beiden Finnen Janne Ryynänen (141,5 Meter) und Anssi Koivuranta (138 Meter) sowie der Japaner Daiko Takahashi (137 Meter) platzieren.

Für eine Überraschung aus deutscher Sicht sorgte der erst 16 Jahre alte Johannes Rydzek. Dem Youngster vom SC Oberstdorf gelang ein Satz auf 130 Meter und damit der zwischenzeitliche Sprung auf Rang elf. Diesen muss sich der Allgäuer mit Olympiasieger Georg Hettich (Schonach) teilen, der mit seinem Sprung auf 131 Meter ebenfalls zufrieden sein konnte. Beide gehen mit einem Rückstand von 1:17 Minuten in die Loipe. Abgerundet wurde das gute deutsche Mannschaftsergebnis mit dem 14. Rang von Tino Edelmann (Zella-Mehlis/1:22 Minuten Rückstand) und dem 19. Platz von Eric Frenzel (Oberwiesenthal/1:43)).

Enttäuschend verlief der Start hingegen für die hoch gehandelten Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt/ Platz 37.) der 3:37 Minuten Rückstand aufweist und Sebastian Haseney (Zella-Mehlis/49.) mit 4:46 Minuten Rückstand, die beide noch hinter Andreas Günther (Baiersbronn/32.) liegen, der 3:06 Minuten hinter der Spitze zurückliegt.