2008.11.29 Neuss : AS Rom will dritten Sieg in Folge

Der AS Rom will gegen Florenz den dritten Sieg in Folge einfahren. Inter-Trainer Mourinho erwartet von seiner Mannschaft nach der Niederlage am Mittwoch gegen Athen eine Reaktion.

dbe1
Jose Mourinho erwartet eine Reaktion seiner Mannschaft

Juventus Turin kann sich am 14. Spieltag der Serie A im heutigen Heimspiel gegen den Tabellen-18. Reggina Calcio weitere drei Punkte im Kampf um den "Scudetto" sichern. Nach zuletzt fünf Siegen in Serie musste "Juve" sich am vergangenen Wochenende beim Spitzenreiter Inter Mailand mit 0:1 geschlagen geben, der den Abstand in der Tabelle dadurch auf sechs Punkte ausbauen konnte. Dass die Aufgabe für den Klub von Claudio Ranieri jedoch kein Selbstläufer wird, beweist die zuletzt ansteigende Form von Reggina. Die letzten beiden Spiele gegen Bergamo und Udinese konnten beide gewonnen werden.

Mourinho: "Wir müssen aggressiver auftreten"

Der amtierende italienische Meister Inter Mailand empfängt am Sonntag den Tabellenvierten SSC Neapel zum Spitzenduell im Giuseppe-Meazza-Stadion. Nach der enttäuschenden 0:1-Heimniederlage im Champions-League Gruppenspiel am vergangenen Mittwoch gegen Panathinaikos Athen fordert Trainer Jose Mourinho von seiner Mannschaft nun eine entsprechende Reaktion: "Nach der verdienten Niederlage müssen wir am Sonntag die richtige Einstellung beweisen und wieder aggressiver auftreten als zuletzt gegen Athen", sagte Mourinho auf der Inter-Homepage. Auch der ehemalige Klub von Diego Maradona will am Sonntag Wiedergutmachung betreiben, nachdem man in der vergangenen Woche gegen Cagliari in der Nachspielzeit noch den Ausgleichstreffer zum 2:2 hinnehmen musste.

AS Rom will Siegesserie ausbauen

Der AS Rom will mit drei weiteren Punkten aus dem Heimspiel gegen den AC Florenz seine Aufholjagd fortsetzen. Nach dem Sieg im Derby gegen Lazio gewann die "Roma" auch am letzten Wochenende souverän in Lecce mit 3:0. Die Fiorentina, derzeit mit 23 Punkten Tabellensechster der Serie A, musste sich nach der 1:2-Heimniederlage am Mittwoch gegen Olympique Lyon endgültig aus der Champions League verabschieden.

Milan ohne Kaka nach Palermo

Ohne seinen gesperrten Mittelfeld-Star Kaka muss der AC Mailand zum Abschluss des 14. Spieltages am Sonntagabend nach Palermo reisen. Für den Brasilianer wird wahrscheinlich Clarence Seedorf neben Ronaldinho auflaufen. Davor wird Pato wohl als einzige Spitze fungieren. Milan, das nur drei Punkte hinter Inter auf Platz zwei liegt, will mit einem Auswärtssieg weiterhin Druck auf den Tabellenführer ausüben.

Die Spiele im Überblick:

Calcio Catania - US Lecce (heute, 18 Uhr), Juventus Turin - Reggina Calcio (heute, 20.30 Uhr), Atalanta Bergamo - Lazio Rom, Cagliari Calcio - Sampdoria Genua, FC Genua 1893 - FC Bologna, Inter Mailand - SSC Neapel, AS Rom - AC Florenz, AC Siena - FC Turin, Udinese Calcio - Chievo Verona (alle Samstag, 15 Uhr), US Palermo - AC Mailand (Sonntag, 20.30 Uhr).