2008.11.29 Neuss : Famagusta-Boss Panteli in Gewahrsam

Nachdem gegen Anorthosis Famagustas Klub-Chef Andreas Panteli Vorwürfe wegen Urkundenfälschung erhoben worden sind, wurde er am Freitag verhaftet.

jha
Schwere Vorwürfe gegen Famagusta-Präsident Panteli

Der Präsident des zypriotischen Profiklubs Anorthosis Famagusta, Gruppengegner von Werder Bremen in der Champions League, ist im Zusammenhang mit einer Untersuchung wegen Untreue und Unterschlagung am Freitag verhaftet worden. Andreas Panteli wird aus Kreisen des Vorstandes vorgeworfen, Klubgelder in Höhe von 418.498 Euro unter falschen Angaben erhalten zu haben. Zudem habe der 48-Jährige den Vorwürfen zufolge versucht, weitere 500.000 Euro in die eigene Tasche zu wirtschaften.

In einem offiziellen Statement der Untersuchungsbehörden hieß es, dass wegen "Urkundenfälschung, Erteilung gefälschter Dokumente, Diebstahl, widerrechtlichem Erhalt von Geld und Verschleierung" ermittelt werde. Den Ermittlungen zufolge sollen die Delikte in den Monaten August bis November verübt worden sein. Anorthosis Famagusta hat in der Champions League vor dem letzten Gruppen-Spieltag noch Chancen auf das Erreichen des Achtelfinals.

Klub-Präsident Panteli, der sich "geschockt und überrascht" von den Vorwürfen zeigte, wurde am Samstag vor dem Richter erwartet.