2008.12.02 Neuss : DFB bittet Pauli-Teammanager Bönig zur Kasse

Im Zweitligaspiel gegen Rot-Weiss Ahlen wurde Christian Bönig aus dem Innenraum verwiesen. Der Teammanager des FC St. Pauli muss dafür 750 Euro Strafe an den DFB zahlen.

us
DFB spricht Geldstrafe gegen Christian Bönig aus

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Teammanager Christian Bönig vom Zweitligisten FC St. Pauli wegen unsportlichen Verhaltens mit einer Geldstrafe von 750 Euro belegt.

Bönig war nach dem Spiel am 14. November gegen Rot-Weiss Ahlen nach einem handfesten Disput mit Ahlens Manager Stefan Grädler in der Coaching-Zone aus dem Innenraum verwiesen worden.