2008.12.03 Neuss : Kiel siegt und siegt und siegt...

Der THW Kiel ist in der Handball-Bundesliga weiter nicht zu stoppen. Auch im 13. Spiel punkteten die "Zebras". Gastgeber GWD Minden hatte beim 26:37 nicht den Hauch einer Chance.

jsor2
Dominik Klein (l.) im Spiel gegen GWD Minden

Titelverteidiger THW Kiel eilt der Konkurrenz in der Handball-Bundesliga immer weiter davon. Der Rekordmeister gewann bei GWD Minden souverän 37:26 (18:11), baute die Tabellenführung mit 25:1 Punkten vor dem TBV Lemgo (21:5) aus und knackte dabei einen Uralt-Rekord des TV Großwallstadt aus der Saison 1978/79. Der THW ist durch den Erfolg in Minden 16 Spiele in Folge auswärts ungeschlagen. Die letzte Niederlage in der Bundesliga kassierte der ehemalige Champions-League-Sieger am 1. Dezember 2007 in Nordhorn (29:34).

Hinter Kiel und Lemgo verbesserte sich Vizemeister SG Flensburg-Handewitt (19:5) durch ein 37:31 (19:14) gegen die Füchse Berlin auf Platz drei. Altmeister FA Göppingen (17:9) hält unterdessen durch ein 28:22 (12:8) gegen HBW Balingen-Weilstetten den Kontakt zur Spitzengruppe.

In Minden war Vid Kavticnik vor 3400 Zuschauern mit zehn Treffern bester Werfer der Kieler.