2008.12.06 Neuss : Dieter Amend ist der Trainer des Jahres

Bundestrainer Dieter Amend wurde bei der DOSB-Mitgliederversammlung in Rostock zum Trainer des Jahres gewählt. Im letzten Jahr hatte Bob-Bundestrainer Raimund Bethge gewonnen.

bbi1
Auszeichnung für Kanu-Trainer Amend

Kanu-Bundestrainer Rolf-Dieter Amend ist Deutschlands dritter Trainer des Jahres. Die Laudatio bei der Preisverleihung auf der DOSB-Mitgliederversammlung in Rostock-Warnemünde hielt Ronald Rauhe, 2004 Olympiasieger mit Tim Wieskötter und in Peking Olympiazweiter. "Ihm gelingt mit viel Feingefühl, auf die indivduellen körperlichen und technischen Fähigkeiten eines Sportlers einzugehen", lobte Rauhe.

Amend brachte acht Olympiasieger hervor

Amend, der von seinen Sportlern freundschaftlich "Achmed" genannt wird, war 1972 in München selbst Olympiasieger im Kanu-Slalom. Drei Jahre später wurde er Trainer, seit 1985 arbeitet der 59 Jahre alte gebürtige Magdeburger in Potsdam als Leistungsklassen-Coach. Acht Olympiasieger brachte er seitdem hervor.

Das größte Meisterstück gelang Amend 2008, als er binnen zwei Monaten vor den Sommerspielen von Peking im K2 mit Martin Hollstein/Andreas Ihle (beide Neubrandenburg) ein neues Team formierte, das bei seiner ersten Regatta gleich Olympiagold gewann. Dabei hatte Amend kurz vor den Sommerspielen noch einen schweren gesundheitlichen Rückschlag erlitten.

"Es macht mich stolz, dir heute diesen Preis persönlich überreichen zu dürfen", sagte Rauhe zu seinem Coach, der extra aus dem Krankenhaus nach Rostock gekommen war, um die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung entgegen zu nehmen.

Amend ist Deutschlands dritter Trainer des Jahres. In den Vorjahren hatten Bob-Bundestrainer Raimund Bethge und Handball-Bundestrainer Heiner Brand die Auszeichnung erhalten.