2008.12.11 Neuss : "Königsklasse" lässt beim FC Bayern Kasse klingeln

Die aktuelle Champions-League-Saison ist für Bayern München ein finanzieller Erfolg. Der deutsche Meister kassierte in der "Königsklasse" Prämien in Höhe von 9,6 Millionen Euro.

deni1
In der Champions League auf Kurs: Bayern München

Für den deutschen Meister Bayern München war die Champions League 2008/2009 bisher auch finanziell ein voller Erfolg. Der FC Bayern darf sich nach dem 3:2 bei Olympique Lyon und dem Abschluss der Gruppenphase bereits über Prämien-Einnahmen in Höhe von 9,6 Millionen Euro freuen. Dazu kommen noch TV-Gelder in Millionen-Höhe.

Der Einzug ins Achtelfinale der "Königsklasse" brachte den Münchnern 2,2 Millionen Euro UEFA-Prämie ein. Dazu kommen für den Rekordmeister nach vier Siegen und zwei Unentschieden in der Gruppe F weitere 3 Millionen. Pro Sieg schüttet die Europäische Fußball-Union 600.000 Euro aus, für ein Unentschieden 300.000. Als Antrittsgage gab es 4,4 Millionen.

Den Viertelfinalisten in der Champions League winken weitere 2,5 Millionen. Die Halbfinal-Teilnahme ist 3 Millionen wert. Für das Finale hat die UEFA 4 Millionen ausgelobt. Der Champions-League-Sieger erhält 7 Millionen Euro.

Das Endspiel 2009 findet am 27. Mai in Rom statt. Die Auslosung für das Achtelfinale ist am 19. Dezember im UEFA-Hauptsitz im schweizerischen Nyon. Die Bayern können als Erster der Gruppe F gegen Real Madrid, Inter Mailand, den FC Arsenal, den FC Chelsea, Atletico Madrid, Villarreal und Sporting Lissabon gelost werden.