2008.12.14 Neuss : Augsburg stoppt Aachens Aufwärtstrend

Alemannia Aachen hat zum Jahresende den erhofften Sprung auf einen Aufstiegsplatz der 2. Bundesliga verpasst. Beim aufstrebenden FC Augsburg kassierte das Seeberger-Team ein 1:3.

cleu1
Pleite für Aachens Coach Jürgen Seerberger

Der FC Augsburg hat seine Erfolgsserie in der 2. Bundesliga weiter ausgebaut und den Aufstiegsträumen von Alemannia Aachen einen herben Dämpfer versetzt. Das 3:1 (0:0) war der fünfte Sieg in Folge für das Team von Trainer Holger Fach, das jetzt bereits seit zehn Spielen ungeschlagen und damit die Mannschaft der Stunde in der Liga ist.

Aachen dagegen verpasste es durch die erste Niederlage nach sechs Spielen zumindest vorübergehend erstmals seit dem ersten Spieltag wieder auf den zweiten Aufstiegsplatz zu klettern.

Vor 14.119 Zuschauern im Rosenaustadion hatten die Gastgeber in ihrem besten Heimspiel der Saison nach rund 20 Minuten das Kommando übernommen. Die Entscheidung fiel aber erst zu Beginn der zweiten Halbzeit, dann allerdings innerhalb von zwölf Minuten.

Zuerst traf Tobias Werner mit einem Fernschuss aus 30 Metern, bei dem Aachens Torhüter Thorsten Stuckmann keine gute Figur machte (48.). Vier Minuten später erhöhte Andrew Sinkala nach einem Aachener Abwehrfehler auf 2:0, bevor Werner mit seinem zweiten Treffer des Tages das 3:0 markierte (59.). Den Aachener Ehrentreffer erzielte Seyi Olajengbesi (81.) per Kopf.