2008.12.15 Neuss : Gipfeltreffen auf dem "Betze" zum Jahresausklang

Im letzten Punktspiel des Jahres 2008 erwartet der 1. FC Kaiserslautern heute in der 2. Bundesliga den SC Freiburg. Für beide Teams geht es noch um den Herbsttitel.

cleu1
Der FCK will gegen Freiburg jubeln

Mit einem echten Gipfeltreffen verabschiedet sich heute (20.15 Uhr, live bei DSF und Premiere) die 2. Bundesliga in die Winterpause. Beim Duell zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem SC Freiburg treffen die ärgsten Verfolger von Tabellenführer Mainz aufeinander. Noch haben bei der Jagd auf den Spitzenreiter die Gäste die Nase vorn, aber mit einem Heimsieg würde der FCK doch noch vor den Breisgauern über die Ziellinie gehen - und nach dem Patzer des FSV Mainz 05 kann es für beide noch um den Herbsttitel gehen.

Der FCK setzt dabei auf seine altbekannte Heimstärke: Auf dem Betzenberg sind die "Roten Teufel" in dieser Saison noch ungeschlagen. "Wir wollen dieses Spiel gewinnen und dafür werden wir alles investieren", kündigte Abwehrspieler Martin Amedick bereits an: "Wir wissen natürlich, dass wir mit einem Sieg am Ende der Hinrunde auf einem Aufstiegsplatz stehen würden."

Dutt will "noch einmal richtig was bewegen"

Gegen Freiburg konnte Kaiserslautern allerdings im Unterhaus noch nie gewinnen. Zudem ist der SCF seit fünf Begegnungen ohne Niederlage und kann bis auf den angeschlagenen Ali Günes aus dem Vollen schöpfen. Trainer Robin Dutt freut sich dann auch auf das "Highlight" und betont die "Chance, zum Ende der Hinrunde noch einmal richtig was zu bewegen."

Bislang trafen Kaiserslautern und Freiburg in beiden Bundesligen 22-mal aufeinander. Zwölf Spiele gewann der SCF, der FCK holte dagegen nur sieben Siege. Auch am Betzenberg spricht die Bilanz mit 5:4 Erfolgen für Freiburg.