2008.12.15 Neuss : Roethlisberger dirigiert Steelers zum Sieg

Die Pittsburgh Steelers haben in der NFL dank Quarterback Ben Roethlisberger die AFC North gewonnen. Bei den Baltimore Ravens gelang den Steelers ein 13:9-Erfolg.

chle1
Steelers-Quarterback Ben Roethlisberger (r.)

Quarterback Ben Roethlisberger hat die Pittsburgh Steelers in der US-amerikanischen Football-Profiliga NFL zu einem 13:9-Auswärtserfolg bei den Baltimore Ravens geführt. Damit ist dem Team aus dem Bundesstaat Pennsylvania der Sieg in der AFC North mit elf Siegen bei drei Niederlagen und noch zwei ausstehenden Spielen nicht mehr zu nehmen.

In Baltimore leitete Roethlisberger, mit einem Touchdown und 246 Yards Raumgewinn bester Mann auf dem Feld, 43 Sekunden vor dem Ende der Partie den entscheidenden Touchdown durch Santonio Holmes ein, der den Steelers ein Freilos in der ersten Play-off-Runde verschaffte.

Titans und Giants unterliegen

Derweil mussten die Tennessee Titans eine 12:13-Niederlage gegen die Houston Texans einstecken. Es war erst die zweite Saisonniederlage in 14 Partien für das Team mit der derzeit besten Bilanz der gesamten NFL. Texans-Quarterback Matt Schaub überzeugte mit 284 Yards Raumgewinn und einem Touchdown.

Auch der amtierende Super-Bowl-Champion New York Giants musste einen Rückschlag hinnehmen. Bei den Dallas Cowboys kamen die Giants mit 8:20 unter die Räder und verfehlten zunächst ein Freilos für die erste Play-off-Runde.

Der Spieltag im Überblick:

Baltimore Ravens - Pittsburgh Steelers 9:13, Carolina Panthers - Denver Broncos 30:10, Houston Texans - Tennessee Titans 13:12, Kansas City Chiefs - San Diego Chargers 21:22, N.Y. Jets - Buffalo Bills 31:27, Atlanta Falcons - Tampa Bay Buccaneers 13:10, Cincinnati Bengals - Washington Redskins 20:13, Indianapolis Colts - Detroit Lions 31:21, Jacksonville Jaguars - Green Bay Packers 20:16, Miami Dolphins - San Francisco 49ers 14:9, St. Louis Rams - Seattle Seahawks 20:23, Arizona Cardinals - Minnesota Vikings 14:35, Oakland Raiders - New England Patriots 26:49, Dallas Cowboys - N.Y. Giants 20:8