2008.12.15 Neuss : Schnusenberg: Kuranyi soll langfristig bleiben

Kurz vor dem "Fest der Liebe" geht Josef Schnusenberg auf Schmusekurs. So will der Schalke-Präsident Kevin Kuranyi langfristig binden und mit dem Duo Rutten/Müller weiterarbeiten.

bto
Schalke-Präsident Josef Schnusenberg

Bundesligist Schalke 04 möchte den in der Kritik stehenden Stürmer Kevin Kuranyi langfristig an den Verein binden. "Kevin war gerade in meinem Büro. Ich habe zu ihm gesagt, dass ich mich auf die nächsten fünf Jahre mit ihm freue", sagte Präsident Josef Schnusenberg im Interview mit der Rheinischen Post (Dienstagausgabe).

Er sei von ihm als Offensivkraft überzeugt, er werde auch in dieser Saison wieder 15 Tore machen, so Schnusenberg weiter. Kuranyis Vertrag läuft noch bis 2010. Zuletzt war der Stürmer wegen seiner Leistungen sogar von den eigenen Fans ausgepfiffen worden. In der Hinrunde erzielte der ehemalige Nationalspieler sechs Treffer.

Schnusenberg stärkte auch der sportlichen Leitung trotz Platz sieben zur Winterpause den Rücken. Es gebe intern keine Überlegungen, an der Zusammenarbeit mit Trainer Fred Rutten und Manager Andreas Müller etwas zu ändern. "Wir haben gewusst, dass es etwas Zeit braucht, bis das System Rutten funktioniert. In der Rückrunde wird sich das bestätigen. Ich bin überzeugt, dass Schalke 04 seine Ziele erreicht", meinte Schnusenberg.