2008.12.16 Neuss : Ostschlager findet dank Betonunternehmer statt

In der 3. Liga steigt am Samstag in Dresden das Ostderby zwischen Dynamo und Rot-Weiß Erfurt. Ein Betonunternehmer spendete den Quarzsand zur Sicherung der Traversen im Stadion.

jha
Dynamo-Fans freuen sich auf ein rassiges Derby

Das Ostderby zwischen den Drittligisten Dynamo Dresden und Rot-Weiß Erfurt kann am Samstag wie geplant stattfinden. Ein Dresdner Betonunternehmer hat vier Tonnen Quarzsand zur Verfügung gestellt, um die vereisten Traversen des im Bau befindlichen Rudolf-Harbig-Stadions rutschfest zu machen. "Sollte das Wetter keine Kapriolen mehr schlagen, wird auf jeden Fall gespielt", sagte Dynamo-Sportdirektor Ralf Minge dem MDR.

In der vergangenen Woche musste Dresdens Spiel gegen Erzgebirge Aue wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden. Sorgen bereiten ebenfalls die vereisten Tribünen. Die Verwendung von Streusalz, Splitt oder anderen chemischen Stoffen ist nicht möglich, da diese den Beton nachhaltig beschädigen würden.