2008.12.16 Neuss : Weltmeister Kehrmann steht in Brands WM-Aufgebot

Der zuletzt nicht berücksichtigte Florian Kehrmann steht im vorläufigen Kader von Deutschland für die Handball-WM in Kroatien. Bundestrainer Heiner Brand nominierte 28 Spieler.

deni1
Im vorläufigen Aufgebot: Florian Kehrmann

Der zuletzt nicht berücksichtigte Weltmeister Florian Kehrmann gehört zum vorläufigen Aufgebot von Titelverteidiger Deutschland für die Handball-WM 2009 in Kroatien. Bundestrainer Heiner Brand berief den Lemgoer auf Rechtsaußen ebenso in den 28er-Kader wie 12 weitere Spieler, die schon beim Goldgewinn 2007 im eigenen Land zum Aufgebot gehörten. Kehrmanns Berücksichtigung kam einen Tag nach Bekanntwerden des Ausfalls von Michael Spatz (Großwallstadt/Fußbruch) auf der Rechtsaußenposition.

Entscheidung fällt einen Tag vor WM-Beginn

Auch der Hamburger Pascal Hens ist nach seiner schweren Knieverletzung von den Olympischen Spielen in Peking wieder dabei. Einen Tag vor Beginn des Turniers am 16. Januar (bis 4. Februar) muss Brand seinen endgültigen 16-köpfigen Kader berufen. Ansonsten setzt der Bundestrainer im Hinblick auf Olympia 2010 in London weitgehend auf den Nachwuchs. "Ich freue mich darauf, mit den neuen Spielern im Team die WM in Kroatien in Angriff zu nehmen", sagte Heiner Brand.

In Kroatien trifft die deutsche Mannschaft zu Beginn der Vorrunde in Varazdin am 17. Januar 2009 auf Russland, einen Tag später auf Tunesien und am 19. Januar auf Algerien. Zwei Tage darauf heißt der Gegner Mazedonien, im letzten Vorrundenspiel kommt es am 22. Januar zur Neuauflage des letzten WM-Endspiels zwischen Deutschland und Polen (alle Spiele 17.30/live auf RTL).