2008.12.17 Neuss : Duisburg gibt Stefes für Mönchengladbach frei

Manfred Stefes hat von seinem bisherigen Verein MSV Duisburg zum neuen Jahr die Freigabe erhalten. Damit kann er die Stelle als Co-Trainer neben Hans Meyer in Gladbach antreten.

phi
Manfred Stefes

Der Weg für Ex-Profi Manfred Stefes als Assistent von Cheftrainer Hans Meyer bei Bundesliga-Tabellenschlusslicht Borussia Mönchengladbach ist frei. Der bisherige Arbeitgeber des 41-jährigen Stefes, der Zweitligist MSV Duisburg, erteilte ihm die vorzeitige Freigabe. Am Montag hatte Ex-Nationalspieler Christian Ziege als Co-Trainer von Meyer seinen Rücktritt erklärt.

Der derzeitige Kontrakt des ehemaligen Gladbacher Spielers Stefes, der schon einmal Co-Trainer von Meyer in Gladbach während dessen erster Amtszeit gewesen war, hatte noch eine Laufzeit bis 30. Juni 2009; der Vertrag endet nun am 31. Dezember dieses Jahres.

Stefes bittet MSV um Freigabe

Stefes war seit 2005 Co-Trainer der Lizenzmannschaft, bevor er im Sommer als Cheftrainer die U23 der Zebras übernommen hatte. Er hatte den MSV um Vertragsauflösung gebeten, da ihm ein Angebot mit einer neuen sportlichen Herausforderung vorliege. "Eigentlich waren wir nicht auf einen Trainerwechsel eingestellt, allerdings wollen wir Manfred Stefes keine Steine in den Weg legen", so MSV-Sportdirektor Bruno Hübner.