2008.12.17 Neuss : Rafinha steht Fahrverbot bevor

Nicht nur sportlich läuft es für Rafinha derzeit schlecht. Der Verteidiger von Schalke 04 fürchtet um seinen Führerschein, nachdem ihn die Polizei mit Alkohol am Steuer erwischte.

jam
Schlechte Nachrichten für Rafinha

Zur sportlichen Misere gesellen sich bei Rafinha weiterhin private Querelen. Der Brasilianer vom Bundesligisten Schalke 04 muss wohl einen Monat auf seinen Führerschein verzichten. Konrad Kordts, Pressesprecher der Polizei Gelsenkirchen, bestätigte am Mittwoch auf sid-Anfrage einen Bericht der Bild-Zeitung, wonach der Defensivspieler im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle mit einem Promillewert von 0,5 bis 0, 8 erwischt wurde.

Diese Ordnungswidrigkeit wird in der Regel mit einem einmonatigen Fahrverbot geahndet. Zudem stehen vier Punkte in der Flensburger Verkehrssünderkartei sowie eine Geldstrafe von 250 Euro im Raum. Rafinha hatte zuletzt bereits außerhalb des Rasens Schlagzeilen gemacht, weil er nach Beschwerden von Nachbarn wegen Ruhestörung mehrmals nächtlichen Besuch von der Polizei erhalten hatte.