2008.12.17 Neuss : Serdarusic trainiert ab Juli 2009 die "Löwen"

Ab der kommenden Saison übernimmt Zvonimir Serdarusic das Traineramt bei Handball-Bundesligist Rhein-Neckar Löwen. Der gebürtige Kroate unterschrieb einen Drei-Jahres-Vertrag.

jt
Zvonimir Serdarusic wird Trainer der Rhein-Neckar Löwen

Zvonimir "Noka" Serdarusic wird ab der kommenden Saison Trainer des Handball-Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen. Dies teilte der Verein am Mittwochmittag offiziell mit. Der 58-Jährige, der derzeit beim Ligarivalen THW Kiel noch freigestellt ist, wird ab dem 1. Juli 2009 auf der Bank des aktuellen Tabellenneunten sitzen. Der gebürtige Kroate unterschrieb einen Drei-Jahres-Vertrag.

"Verein will ganz nach oben - das will ich auch"

"Zunächst wollte ich nicht in Rente gehen, sondern irgendwo leistungsorientiert arbeiten. Und die Voraussetzungen stimmen bei den Rhein-Neckar Löwen. Der Verein will ganz nach oben - und genau das will ich auch", begründete Serdarusic seine Entscheidung.

Für Löwen-Manager Thorsten Storm ist die Verpflichtung von Serdarusic der "nächste Schritt in unserer Entwicklung". Der 44-Jährige weiter: "Noka ist der erfolgreichste Trainer in der Bundesliga. Wenn er in Ruhe arbeiten kann, gibt es für mich keinen Besseren auf dieser Position."

Seit 1993 ist Noka Serdarusic, der die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, beim THW Kiel tätig. In dieser Zeit gewann er elf deutsche Meisterschaften und 2007 die Champions League. Am 25. Juni jedoch wurde er beim THW Kiel freigestellt. Für ihn war es ein Schock. "Es gab keine sportlichen Gründe für die Trennung", sagt er, mehr nicht. Sein Vertrag in Kiel läuft schließlich noch bis Ende Juni 2009.

Schwenkes Zukunft ungewiss

Die Zukunft des bisherigen Löwen-Trainers Wolfgang Schwenke ist indes noch ungewiss. "Mit ihm laufen Gespräche über eine weitere Zusammenarbeit über diese Saison hinaus. Denn für gute Leute gibt es in unserem Klub viel zu tun", erklärte Thorsten Storm.