2008.12.17 Neuss : Usain Bolt zum Weltsportler des Jahres gewählt

Die französische Sportzeitung L'Equipe hat Olympiasiger Usain Bolt zum Weltsportler des Jahres 2008 gekürt. Der Jamaikaner kündigt derweil weitere Rekorde an.

jsor2
Weltsportler Usain Bolt

Ungeachtet der skeptischen Stimmen über seine Leistungen hat Leichtathlet Usain Bolt angekündigt, in Zukunft noch mehr Rekorde zu brechen. Der Jamaikaner gewann in diesem Jahr bei den Olympischen Spielen in Peking dreimal Gold (100, 200, 4x100m) und hält drei Weltrekorde. Dafür wurde er nun von der französischen Sportzeitung L'Equipe zum Weltsportler 2008 gewählt. "Mein Trainer Glenn Mills glaubt, dass ich noch zwei Jahre des Fortschritts vor mir habe. Es gibt Raum für Steigerungen", meinte der 22 Jahre alte Jamaikaner.

Bolt schließt nicht aus, dass er seine 200-m-Bestmarke von 19, 30 auf eine Zeit unter 19 Sekunden verbessern kann. "Ich fühle mich nervöser beim Start auf dieser Strecke, weil ich hier viel von mir erwarte. Es ist nicht so wie bei anderen Sprintern, die in erster Linie die 100m bevorzugen, ich denke da anders", meint der 1,96m lange Mann aus der Karibik. Dennoch hält er wie Mills für sich eine 100-m-Zeit von 9,52 für möglich, will 2010 auch den 400-m-Weltrekord von Michael Johnson (USA/43,18) angreifen.

Es folgen Phelbs und Nadal

L'Equipe wählte Bolt mit 832 Punkten auf Platz eins vor Schwimmstar Michael Phelps (USA/694), der nach seinen acht Siegen von Peking als 14-maliger Olympiasieger in der Geschichte der Spiele unerreicht ist. Dritter ist Rafael Nadal (Spanien/413), Erster der Tennis-Weltrangliste. Dahinter folgen Italiens Motorrad-Weltmeister Valentino Rossi (203) und der britische Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton (162).

Bolts Leistungen werden von Kritikern unter anderem deswegen skeptisch beäugt, da Jamaika nicht über eine unabhängige Anti-Doping-Agentur verfügt.