2008.12.20 Neuss : Aston Villa mischt weiter oben mit

Aston Villa ist in der englischen Premier League durch einen 1:0-Sieg bei West Ham United vorübergehend auf Platz drei geklettert. Blackburn setzte sich gegen Stoke City 3:0 durch.

dst1
West Hams Lucas Neill unterlief gegen Aston Villa ein Eigentor

Aston Villa hält die großen Vier der englischen Premier-League weiterhin in Atem. Drei Tage nach der 1:3-Niederlage im UEFA-Cup beim Hamburger SV gewann der siebenmalige Meister aus Birmingham 1:0 bei West Ham United und schob sich vor den Spielen der Konkurrenz am Sonntag hinter Tabellenführer FC Liverpool und dem FC Chelsea auf Rang drei vor. West Hams Lucas Neill unterlief in der 78. Minute ein Eigentor zum Endstand.

Sam Allardyce, neuer Teammanager der Blackburn Rovers, feierte unterdessen ein gelungenes Debüt. Der Nachfolger des entlassenen Paul Ince beendete mit einem 3:0 gegen Aufsteiger Stoke City gleich im ersten Spiel die Negativserie seines neuen Klubs, der zuvor sechs Ligaspiele in Folge verloren hatte. Dennoch bleibt Blackburn tief im Tabellenkeller, die Rovers stehen weiterhin auf dem 19. Rang.

Unglücklich verlief der Samstag für den deutschen Ex-Nationalspieler Robert Huth und seinen FC Middlesbrough. Im zweiten Spiel nach Huths Rückkehr, der zwei Monate wegen einer Knöchelverletzung hatte pausieren müssen, verlor "Boro" 0:3 beim FC Fulham. Huth wurde nach 84. Minuten ausgewechselt, Middlesbrough liegt weiter im unteren Tabellenmittelfeld.