2008.12.20 Neuss : Real und Valencia im Duell der Abgehängten

Nachdem Primus FC Barcelona zuletzt in Serie den FC Valencia und Real Madrid aus dem Wege räumen konnte, stehen sich heute in der Primera Division beide Verfolger gegenüber.

cleu1
Bissiges Duell in Sicht: David Villa (l.) und Reals Sergio Ramos

Real Madrid und den FC Valencia verbindet derzeit mehr, als den beiden spanischen Renommier-Klubs lieb sein dürfte: Real (Metzelder) und FC (Hildebrand) schlagen oder schlugen sich mit deutschen Patienten herum, machten durch mehr oder minder große Finanzprobleme Schlagzeilen, zudem wollen die einen den Star der anderen - Valencias David Villa nämlich - tunlichst zu dem ihren machen. Und schließlich und vor allem hecheln beide Teams meilenweit hinter Primus FC Barcelona her, der zuletzt binnen einer Woche zunächst die Valencianer (2:1) und dann die Königlichen (2:0) in die Schranken wies.

Heute Abend (20 Uhr) steht in Madrids Estadio Bernabeu das direkte Duell beider Mannschaften an. Nach vier Pleiten aus den jüngsten fünf Spielen sowie dem Trainerwechsel von Bernd Schuster auf Juande Ramos ist es für Real die große Chance, kurz vor Weihnachten eine ziemlich verkorkste Rückrunde etwas fröhlicher aussehen zu lassen. Zum 147. Male stehen sich die Kontrahenten in der Primera Division gegenüber - das letzte Aufeinandertreffer entschied Valencia auswärts mit 3:2 für sich, Reals Raul und Villa trafen damals jeweils doppelt.

Raul droht allerdings im wichtigen Heimspiel auszufallen - als ob das königliche Lazarett nicht schon groß genug wäre. Wieder fit ist hingegen der verletzungsanfällige Arjen Robben: "Ich fühle mich sehr gut, und wie alle hoffe ich auf den zweiten Teil der Saison. Gegen Valencia wollen wir unbedingt einen Sieg einfahren.

Im zweiten Schlager des Spieltags ist am Sonntagabend ab 19 Uhr Spitzenreiter "Barca" beim FC Villarreal zu Gast. Der Tabellenvierte holte aus den jüngsten fünf Spielen nur einen Sieg, sollte im Kampf um die Champions-League-Plätze daher tunlichst punkten. Barcelona kassierte seine einzige Niederlage in der Liga am ersten Spieltag gegen Numancia, verlor aber die drei letzten Meisterschaftsspiele gegen Villarreal.

Der Spieltag in der Übersicht:

Real Madrid - FC Valencia (heute, 20 Uhr), Espanyol Barcelona - Atletico Madrid (heute, 22 Uhr), Real Mallorca - FC Sevilla, CA Osasuna Pamplona - Getafe, Deportivo La Coruna - Recreativo Huelva, CD Numancia - Real Valladolid, Racing Santander - FC Malaga, Sporting Gijon - UD Almeria (alle Sonntag, 17 Uhr), FC Villarreal - FC Barcelona (Sonntag, 19 Uhr), Betis Sevilla - Athletic Bilbao (Sonntag, 21 Uhr)