2008.12.20 Neuss : Walujew quält sich zum Punktsieg über Holyfield

Schwergewichts-Champion Nikolai Walujew hat seinen Herausforderer Evander Holyfield mit Mühe in die Schranken gewiesen. Der Russe gewann gegen den 46-Jährigen knapp nach Punkten.

cleu1
Nikolai Walujew (l.) teilt gegen Evander Holyfield aus

Der russische Profiboxer Nikolai Walujew hat erwartungsgemäß seinen WM-Titel im Schwergewicht des Verbandes WBA erfolgreich verteidigt. Der 35-Jährige bezwang in Zürich Herausforderer Evander Holyfield vor 13.000 Zuschauern über zwölf Runden knapp nach Punkten. Für den 2,13 Meter langen und 145 Kilo schweren "russischen Riesen" war es der 50. Sieg als Profi. Nur einmal verließ er den Ring als Verlierer.

Sein bereits 46 Jahre alter Gegner, der sich besser als erwartet präsentierte und bis zur siebten Runde Vorteile hatte, ist damit bei dem Versuch gescheitert, Boxgeschichte zu schreiben. Der US-Amerikaner hätte bei einem Erfolg George Foreman als ältester Schwergewichts-Champ aller Zeiten abgelöst. Außerdem hätte er als erster Boxer fünfmal eine Weltmeisterschaft errungen. Dem körperlich deutlich unterlegenen Ex-Weltmeister fehlte gegen den 40 Kilo schwereren Walujew aber letztlich die nötige Durchschlagskraft. Er kassierte die zehnte Niederlage seiner Laufbahn, sechs davon musste er in den letzten sieben Jahren hinnehmen.