2008.12.21 Neuss : Liverpool kann Überzahl nicht nutzen

Der FC Liverpool hat am 18. Spieltag der englischen Premier League nur ein Unentschieden zustande gebracht. Beim FC Arsenal kamen die "Reds" trotz Überzahl nicht über ein 1:1 hinaus.

pst1
Robbie Keane sichert Liverpool einen Punkt

Dem FC Liverpool droht in der englischen Premier League der Verlust der Tabellenführung. Die "Reds" kamen am Sonntag beim FC Arsenal trotz fast 30-minütiger Überzahl nicht über ein 1:1 hinaus und könnten am Montag vom FC Chelsea wieder von der Spitze verdrängt werden. Der Klub von Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack würde mit einem Sieg beim FC Everton auf Rang eins zurückkehren.

Im Spitzenspiel der 18. Runde brachte Robin van Persie Arsenal in der 24. Minute in Führung. Robbie Keane glich für Liverpool in der 42. Minute aus. Ab der 62. Minute mussten die Gastgeber in Unterzahl spielen, nachdem Emmanuel Adebayor wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte.

Die großen Vier weiterhin in Atem hält Aston Villa. Drei Tage nach der 1:3-Niederlage im UEFA-Cup beim Hamburger SV gewann der siebenmalige Meister aus Birmingham 1:0 bei West Ham United und schob sich hinter Liverpool und Chelsea auf Rang drei vor. West Hams Lucas Neill unterlief in der 78. Minute ein Eigentor zum Endstand.

Manchester City rutscht auf 18. Platz ab

Immer tiefer in den Keller rutscht Manchester City. Nach dem 1: 2 bei West Bromwich Albion liegt der neureiche Traditionsklub um Superstar Robinho auf dem 18. Rang.

Sam Allardyce, neuer Teammanager der Blackburn Rovers, feierte unterdessen ein gelungenes Debüt. Der Nachfolger des entlassenen Paul Ince beendete mit einem 3:0 gegen Aufsteiger Stoke City gleich im ersten Spiel die Negativserie seines neuen Klubs, der zuvor sechs Ligaspiele in Folge verloren hatte. Dennoch bleibt Blackburn tief im Tabellenkeller.

Santa Cruz liebäugelt mit Wechsel

Der frühere Bundesliga-Profi Roque Santa Cruz von den Rovers liebäugelt derweil offenbar mit einem Vereinswechsel zur Jahreswende. Bei einem Angebot eines "größeren Klubs" würde er auch die englische Premier League verlassen.

Allardyce will den ehemaligen Stürmer von Bayern München halten und kündigte entsprechende Gespräche an. Er sei nicht bereit, seine besten Spieler zu verkaufen. Im Herbst hatte der Verein ein Angebot für den Star aus Paraguay über umgerechnet 15 Millionen Euro von Manchester City abgelehnt.

Santa Cruz hatte vor Saisonbeginn einen neuen Vier-Jahres-Vertrag unterschrieben, fühlt sich bei dem abstiegsbedrohten Klub aber nicht mehr wohl. "Mein Vertrag ist klar, und deshalb muss ich in Blackburn bleiben. Aber ich möchte nicht die Chance verpassen, bei einem europäischen Spitzenklub spielen zu können", sagte der Südamerikaner in einem BBC-Interview.

Huths Klub verliert beim FC Fulham

Unglücklich verlief der Samstag für den deutschen Ex-Nationalspieler Robert Huth und seinen FC Middlesbrough. Im zweiten Spiel nach Huths Rückkehr, der zwei Monate wegen einer Knöchelverletzung hatte pausieren müssen, verlor "Boro" 0:3 beim FC Fulham. Huth wurde nach 84 Minuten ausgewechselt, Middlesbrough liegt weiter im unteren Tabellenmittelfeld.