2008.12.21 Neuss : Milan mit Gala, Inter marschiert

Während sich der AC Mailand über die Ankunft von David Beckham und eine Gala beim 5:1 gegen Udine freute, zieht Meister Inter nach dem 2:1 in Siena weiter einsam seine Kreise.

pst1
Torschützen unter sich: Pato, Clarence Seedorf und Kaka

Die Beckham-Mania beim AC Mailand hat den italienischen Meister Inter Mailand nicht von der Fortsetzung seiner Siegesserie abgehalten. Der Stadtrivale der "Rossoneri" feierte mit einem 2:1 beim AC Siena den achten "Dreier" in Folge und steht nach zwölf Spielen ohne Niederlage weiterhin einsam an der Tabellenspitze der Serie A.

Mit 42 Punkten liegt Inter unverändert sechs Punkte vor Rekordmeister Juventus Turin, der am Sonntag mit einem 3:1 bei Atalanta Bergamo nachzog. Milan zeigte unter den Augen von David Beckham, der am Samstagabend offiziell als Neuzugang vorgestellt worden war, eine Galavorstellung und besiegte Udinese Calcio 5:1.

Mit 33 Punkten ist Milan dank der Doppeltorschützen Pato und Kaka Dritter, einen Punkt dahinter folgt der AC Florenz, der 1:0 bei Sampdoria Genua gewann. Der SSC Neapel (30) musste den Kontakt zum Spitzenduo nach einem 0:1 beim AC Turin abreißen lassen.

In Siena siegte Titelverteidiger Inter durch zwei Tore des Brasilianers Maicon (34./83.). "Warum ich so glücklich bin? Meiner Meinung nach sah es lange Zeit so aus, als ob Siena gewinnen müsste und wir höchstens einen Zähler mitnehmen würden", sagte Inter-Coach Jose Mourinho.

Gleichzeitig räumte der Portugiese ein, dass das 2:1 aus Abseitsposition erzielt worden war: "Unser Sieg war nicht verdient. Aber wenn man Meister werden will, muss man auch solche Spiele für sich entscheiden." Für "Juve" trafen in Bergamo Alessandro Del Piero (30.), Nicola Legrottaglie (38.) und Amauri (82.).