2008.12.26 Neuss : Chelsea gibt sich am "Boxing Day" keine Blöße

Der FC Chlesea hat in der Premier League West Bromwich Albion 2:0 (2:0) besiegt. Michael Ballack spielte bei den "Blues", für die Didier Drogba und Frank Lampard trafen, durch.

dbe1
Didier Drogba erzielte Chelseas ersten Treffer

Michael Ballack hat mit dem FC Chelsea in der englischen Premier League in die Erfolgsspur zurückgefunden. Die "Blues" kamen vor eigenem Publikum zu einem 2:0-Erfolg gegen den Tabellenletzten West Bromwich Albion. In der Tabelle liegt Chelsea (41) weiter einen Punkt hinter Spitzenreiter FC Liverpool (42), der sein Heimspiel gegen die Bolton Wanderers problemlos 3:0 gewann. Albert Riera und zweimal Robbie Keane trafen dabei für die "Reds".

Schon in der ersten Halbzeit gelang Chelsea, wo Nationalmannschaftskapitän Ballack in der Startformation stand, schnell die Vorentscheidung. Stürmerstar Didier Drogba erzielte bereits in der dritten Minute das 1:0. Der stark auftrumpfende Frank Lampard traf mit dem Pausenpfiff zum Endstand.

Auch Titelverteidiger Manchester United bleibt im Kampf um die Meisterschaft weiter im Rennen. Bei Stoke City siegte der Klub-Weltmeister mit 1:0 und liegt mit 35 Punkten weiter sechs Zähler hinter Chelsea auf Platz drei. Allerdings kann Manchester in zwei Nachholspielen mit dem Rivalen nach Punkten gleichziehen. Carlos Tevez schoss in der 83. Minute das Tor des Tages.

Im Spitzenspiel des Tages trennten sich Aston Villa und der FC Arsenal am Abend 2:2 (0:1). Die "Gunners" waren durch Denilson und Abou Diaby zunächst in Führung gegangen. Gareth Barry und Zat Knight in der Nachspielzeit konnten für die Hausherren ausgleichen.

Weiter Krisenstimmung in Tottenham

Weiterhin in der Krise stecken dagegen die Tottenham Hotspurs. Der nur im unteren Mittelfeld liegende Traditionsklub verpasste beim 0:0 gegen den FC Fulham erneut einen Befreiungsschlag.

Dagegen konnte sich West Ham United etwas von den Abstiegsplätzen absetzen. Beim FC Portsmouth drehten die Gäste einen 0:1-Rückstand und gewannen durch eine starke Leistung in der zweiten Hälfte noch mit 4:1. Der walisische Nationalspieler Craig Bellamy traf dabei doppelt.