2008.12.29 Neuss : FA-Cup-Posse am "Grünen Tisch" entschieden

Das kurioseste Duell im englischen FA-Cup ist vorbei. Erst am "Grünen Tisch" ist Chesterfield gegen Droylsden zum Sieger erklärt worden. Zuvor trafen die Teams viermal aufeinander.

are1
Das kurioseste FA-Cup-Duell hat ein Ende gefunden

Nach vier Anläufen ist in einem der wohl kuriosesten Duelle in der englischen Pokalgeschichte der Sieger erst am "Grünen Tisch" ermittelt worden. Wegen des Einsatzes eines nicht spielberechtigen Akteurs erkannte der englische Verband FA am Montag dem Amateur-Klub Droylsden den 2:1-Erfolg aus der Vorwoche gegen Viertligist Chesterfield FC ab und sprach den unterlegenen Profis den Platz im Dritttrunden-Match gegen Zweitligist Ipswich Town zu. Droylsdens Trainer Dave Pace verkündete wenige Stunden nach dem Urteil, in Berufung gehen zu wollen.

Der umgewerteten Begegnung und dem Pokal-Ausschluss des Underdogs, bei dem der Doppeltorschütze Sean Newton wegen seiner fünften Gelben Karte nicht hätte spielen dürfen, waren bereits drei Ansetzungen für das Match vorausgegangen. Das erste Aufeinandertreffen musste zur Pause beim Stand von 1:0 für Droylsden wegen Nebels abgebrochen werden.

Im zweiten Anlauf trennten sich die Teams nach turbulenten und chaotischen Szenen in der Schlussphase 2:2, ehe das fällige Wiederholungsspiel als dritter Versuch im Stadion der in Manchester beheimateten Amateure beim Stand von 2:0 für Chesterfield 20 Minuten vor dem Abpfiff aufgrund des Ausfalls der Flutlichtanlage ebenfalls vorzeitig beendet werden musste.