2009.01.03 Neuss : Olic-Wechsel nach München perfekt

Der Wechsel von Angreifer Ivica Olic vom Hamburger SV zum FC Bayern München ist perfekt. Dies bestätigte Bayern-Manager Uli Hoeneß nach der Ankunft im Trainingslager in Dubai.

twe1
Ivica Olic wechselt zum FC Bayern München

Bayern München war gerade erst im sonnigen Dubai gelandet, da konnte Uli Hoeneß schon die erste positive Nachricht des Jahres vermelden. Wie erwartet hat der deutsche Meister Angreifer Ivica Olic vom Bundesliga-Konkurrenten Hamburger SV für die kommende Saison verpflichtet und damit schon vor dem Start in die Bundesliga-Rückrunde die Weichen für die Zukunft gestellt.

"Wir sind uns einig geworden. Es fehlen nur noch die Unterschriften unter den Vertrag", bestätigte Manager Uli Hoeneß am Samstag kurz nach der Ankunft der Münchner im Trainingslager in Dubai. Der 29 Jahre alte Olic, dessen Vertrag beim HSV ausläuft und der in dieser Saison in 25 Pflichtspielen 12 Tore erzielt hat, wechselt zum 1. Juli ablösefrei an die Isar und erhält einen Drei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2012.

"Sehr wichtige persönliche Entscheidung"

"Wir sind überzeugt davon, dass Ivica wunderbar zu unseren beiden Stürmern Luca Toni und Miroslav Klose passt", hatte FCB-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge zuletzt bereits betont. Olic, der im Januar 2007 für 2,5 Millionen Euro von ZSKA Moskau nach Hamburg gewechselt war, sprach beim Trainingsauftakt der Hamburger von einer "sehr wichtigen persönlichen Entscheidung". Er werde aber bis zum Sommer "alles dafür geben, dass ich mich mit einem Titel aus Hamburg verabschieden kann".

Am Samstag reiste der 61-malige kroatische Nationalspieler (11 Tore) mit dem HSV ins Trainingslager nach Dubai, wo es noch keinen Kontakt zu seinen neuen Kollegen geben wird. Allerdings treffen beide Teams am 30. Januar zum Rückrundenauftakt in Hamburg aufeinander.

Darauf will Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann den Rekordmeister in Dubai intensiv vorbereiten. Am Samstagmorgen waren die Bayern mit einer Chartermaschine ins sonnige Emirat am Persischen Golf gekommen, wo derzeit Temperaturen von über 20 Grad Celsius herrschen.

Nicht mit an Bord waren die Südamerikaner Martin Demichelis, Lucio, Breno, Jose Sosa und Ze Roberto, die direkt aus ihrer Heimat nach Dubai anreisten, sowie Lukas Podolski. Den abwanderungswilligen Nationalspieler plagt ein grippaler Infekt. Er soll am Montag nach Dubai kommen.

Kroos verletzt, Donovan voller Tatendrang

Probleme hat auch Talent Toni Kroos. Der 18-Jährige kehrte mit einer Bänderverletzung im Sprunggelenk aus dem Urlaub zurück. Kroos reiste zwar nach Dubai mit, muss zunächst aber mit dem Training aussetzen.

Dafür konnte Klinsmann erstmals Leihgabe Landon Donovan vom US-Klub Los Angeles Galaxy beim FC Bayern begrüßen. Der Stürmer wird zunächst bis zum 15. März das Trikot mit der Nummer 13 tragen. "Der Junge ist heiß, er will sich hier beweisen", sagte Klinsmann, der sich nach einer 19-tägigen Pause selbst voller Tatendrang präsentierte: "Es macht Spaß, die Gesichter wiederzusehen und jetzt loszulegen."

Die Vorbereitung in Dubai betrachtet der frühere Bundestrainer als "schöne Abwechslung. Das stimuliert die Spieler, weil es ein anderes Umfeld ist."

Zwei Testspiele geplant

In der ersten Trainingswoche will Klinsmann "die Grundlagen im Fitnessbereich schaffen". Auch das Thema Taktik soll bereits eine wichtige Rolle einnehmen: "Wir wollen auch in den Fußballeinheiten wieder Tempo aufnehmen, und am Ende haben wir ja auch noch zwei Spiele."

Die Bayern, die zuletzt 16 Pflichtspiele in Folge ohne Niederlage geblieben waren und bereits zum fünften Mal in Dubai Station machen, sind bis zum 12. Januar auf der Golf-Halbinsel unterwegs. Am 10. Januar bestreitet der deutsche Meister in Abu Dhabi sein erstes Testspiel gegen Al Jazeera. Am 12. Januar steht im saudi-arabischen Jeddah noch eine Partie gegen Al Wheda auf dem Programm.