2009.01.05 Neuss : Hildebrand hat WM im Hinterkopf

Timo Hildebrand sieht seinen Wechsel zu 1899 Hoffenheim als Chance auf die Rückkehr ins Nationalteam: "Ich war in Spanien nicht so präsent, wie ich es in der Bundesliga war."

are1
Timo Hildebrand mit Trainer Ralf Rangnick

Ex-Nationaltorwart Torwart Timo Hildebrand von Bundesliga-Herbstmeister 1899 Hoffenheim sieht sich durch seinen Wechsel vom FC Valencia zum Sensations-Aufsteiger in einer besseren Position im Streben nach der Rückkehr in die Nationalmannschaft.

"Ich war in Spanien nicht so präsent, wie ich es vorher in der Bundesliga war. Ich bin jetzt wieder hier, kann mich jede Woche zeigen und dann stellt sich heraus, ob ich noch einmal Nationaltorhüter werde", sagte der 29-Jährige, der vor der EM im vergangenen Jahr aus dem Kader von Bundestrainer Joachim Löw gestrichen wurde, dem kicker.

Obwohl Hildebrand betont, dass ein Comeback im Nationalteam für ihn derzeit nicht im Vordergrund stehe, hält er eine Teilnahme an der WM 2010 in Südafrika für möglich: "Mein Ziel ist es, mit Hoffenheim, erfolgreich zu sein. Alles andere ergibt sich. Die Weltmeisterschaft habe ich momentan nur im Hinterkopf."