2009.01.11 Neuss : Real rückt auf Platz zwei vor

Real Madrid ist nach dem 3:0 auf Mallorca wieder Zweiter der spanischen Primera Division hinter dem FC Barcelona. Der siegte 3:2 bei CA Osasuna.

nse
Fabio Cannavaro sorgte für Stabilität bei Real Madrid

Real Madrid findet unter Trainer Juande Ramos allmählich zu alter Form. Mit dem 3:0-Sieg bei Real Mallorca feierte der amtierende Meister den dritten Sieg in Serie unter dem Nachfolger von Bernd Schuster. Die Madrilenen rücken damit auf den zweiten Tabellenplatz der spanischen Primera Divison vor. Die "Königlichen" (35 Punkte) profitierten vom 3:3 des bisherigen Zweiten FC Valencia gegen den FC Villarreal.

Dennoch liegt Real weiterhin zwölf Zähler hinter Spitzenreiter FC Barcelona (44), der bei Schlusslicht CA Osasuna 3:2 gewann.

Der niederländische Stürmer Arjen Robben (3.) sowie Raul (17.), der sein 500. Ligaspiel im Real-Trikot bestritt, und Ramos (66.) machten den elften Saisonsieg perfekt. Der deutsche Nationalspieler Christoph Metzelder kam nicht zum Einsatz, der frühere Hamburger Rafael van der Vaart wurde in der zweiten Halbzeit eingewechselt.

Ein Kuriosum gab es unterdessen in Madrid zu bestaunen: Nach dem Wintereinbruch mit Schneefall in Spanien musste die Partie zwischen Atletico und Athletic Bilbao mit fünfminütiger Verspätung angepfiffen werden, nachdem die Madrider Fans den Gäste-Keeper Gorka Iraizoz mit Dutzenden von Schneebällen eingedeckt hatten.

Barcelona konnte Partie noch drehen

In Osasuna lief bei Barcelona zunächst alles nach Plan, Samuel Eto'o erzielte für die Katalanen kurz vor der Pause den Führungstreffer (44.). Doch Miguel Flano (62.) und Walter Pandiani (72.) brachten die Gäste zwischenzeitlich an den Rand der zweiten Saison-Niederlage, ehe Xavi (80.) und Lionel Messi (84.) doch noch für klare Verhältnisse sorgten.

Der FC Villarreal hat den freien Fall in der spanischen Primera Division nach drei Niederlagen in Folge zwar gestoppt, blieb aber mit dem 3:3 (1:2) im Derby beim FC Valencia nun schon im fünften Spiel in Folge ohne Sieg. In der Partie zweier Champions-League-Anwärter erwischten die Gastgeber einen Blitzstart: Ruben Baraja (1.) und David Villa (10.) legten zu einer schnellen 2:0-Führung vor, Fabricio Fabio Fuentes konnte mit dem Halbzeitpfiff verkürzen.

Der Vizemeister der Vorsaison kam in der 76. Minute durch Joseba Llorente gar zum 2:2, ehe Edu die Partie drei Minuten scheinbar doch für den Ex-Klub von Timo Hildebrand entschied. Den verdienten Punkt für das "Gelbe U-Boot" markierte in der 83. Minute per Foulelfmeter der Italiener Giuseppe Rossi.

Sevilla dreht Partie in Unterzahl

Valencia ist zumindest bis Sonntagabend mit 34 Punkten Tabellendritter, Villarreal kletterte in der Tabelle durch den Punktgewinn mit 30 Zählern auf den sechsten Platz, da Konkurrent Deportivo La Coruna (30) im zweiten Samstagspiel im heimischen Estadio Riazor dem FC Sevilla mit 1:3 (1:0) unterlag.

Dabei waren die Vorzeichen für die Galicier zur Pause noch günstig. Der guatemaltekische Stürmer Rodolfo Bodipo hatte "Depor" nach 34 Minuten in Front gebracht, zudem Sevillas Italiener Enzo Maresca in der 41. Minute die Rote Karte gesehen. In Unterzahl kamen die Andalusier im zweiten Durchgang jedoch zurück und sicherten sich durch Treffer von Luis Fabiano (50.), Renato (78.) und Diego Capel (93.) den wichtigen Dreier. Sevilla steht mit nun 35 Punkten zumindest vorläufig auf Rang zwei.