2009.01.13 Neuss : Zanardi plant Start bei den Paralympics

Alessandro Zanardi möchte mit seinem Handrad an den Paralympics 2012 in London teilnehmen. Der beidseitig beinamputierte Rennfahrer spricht von der Verwirklichung eines Traumes.

ged
Alessandro Zanardi will zu den Paralympics

Der beidseitig beinamputierte Automobil-Rennfahrer Alessandro Zanardi plant einen Start bei den nächsten Paralympics. "London 2012 ist nicht nur ein Traum", sagte der 42-jährige Italiener dem Magazin MotorSport aktuell: "In meinem Leben haben sich schon viele Träume in Ziele verwandelt, in Ziele, die ich dann auch wirklich erreiche."

Zanardi möchte bei den Paralympics mit seinem Handrad Marke Eigenbau an den Start gehen, mit dem er beim New York Marathon 2007 in seiner Klasse Platz vier belegte. Auch bei einem Behinderten-Marathon in Padua war Zanardi mit seinem Handrad dabei.

Der Familienvater hatte bei einem schweren Unfall im Rahmen der ChampCar-Serie im September 2001 auf dem EuroSpeedway Lausitz beide Beine verloren. Mit eiserner Willenskraft kehrte Zanardi 2003 ins Cockpit zurück. 2008 gewann er im Rahmen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2008 in einem BMW 320i das Rennen in Brünn.