2009.01.14 Neuss : Große Sorgen um ARD-Moderatorin Lierhaus

ARD-Sportmoderatorin Monica Lierhaus liegt nach einer Operation im künstlichen Koma. "Die Nachricht geht uns sehr nahe", teilte Programmdirektor Volker Herres mit.

us
Monica Lierhaus

Die beliebte ARD-Sportmoderatorin Monica Lierhaus ist ernsthaft erkrankt. Sie musste sich einer Operation unterziehen und liegt zurzeit im künstlichen Koma. Volker Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen: "Die Nachricht von Monica Lierhaus' Erkrankung geht uns sehr nahe." Um welche Krankheit es sich handelt, wurde nicht mitgeteilt. Monica Lierhaus hatte noch Anfang Januar von der Vierschanzentournee der Skispringer aus Garmisch-Partenkirchen und Bischofshofen für die ARD berichtet.

"Was sie im Moment braucht, ist Ruhe"

Volker Herres erklärte weiter: "Die Zuschauer ihrer Sendungen müssen nun eine Zeit lang ohne sie auskommen, aber das ist im Moment nachrangig. Zuallererst geht es jetzt um die Gesundheit von Monica Lierhaus. Ich wünsche ihr eine rasche und vollständige Genesung. Was sie im Moment am dringendsten braucht, ist Ruhe. Ich appelliere daher an alle Medien, ihre Privatsphäre zu respektieren und von journalistischen Nachfragen bei Freunden, Verwandten und in ihrem Umfeld abzusehen."

Lierhaus ist die derzeit erfolgreichste Sportmoderatorin im deutschen Fernsehen. Angeblich ist der 38-Jährigen von der ARD ab Sommer ein mit 875.000 Euro pro Jahr dotierter Vertrag angeboten worden. Damit würde sie zu den bestbezahlten TV-Moderatoren gehören.

Für die ARD hat sie sich zu einer sportlichen Allzweckwaffe entwickelt. Sie war unter anderem im Fußball und im Radsport tätig, ebenso bei Olympischen Spielen und im Wintersport.