2009.01.15 Neuss : "Club" will mit Oenning verlängern

Michael Oenning soll auch in Zukunft den 1. FC Nürnberg trainieren. "Club"-Sportdirektor Martin Bader will den auslaufenden Vertrag mit dem 43-Jährigen um ein Jahr verlängern.

bto
Soll Trainer in Nürnberg bleiben: Michael Oenning

Zweitligist 1. FC Nürnberg will auch in Zukunft mit Trainer Michael Oenning zusammenarbeiten. Noch vor Beginn der Rückrunde wollen die Verantwortlichen den auslaufenden Vertrag des 43-Jährigen um ein weiteres Jahr verlängern. "Wir wollen auf jeden Fall mit Oenning in die nächste Saison gehen", sagte Club-Sportdirektor Martin Bader den Nürnberger Nachrichten.

Oennings Vertrag bei den Franken läuft im Sommer aus. Bader kündigte an, dem 43-Jährigen noch vor dem ersten Ligaspiel am 30. Januar beim FC Augsburg eine Verlängerung bis 2010 offerieren zu wollen. "Wir sind von ihm und seinen Fähigkeiten überzeugt", sagte er über den Coach, der sein Amt am 5. September 2008 als Nachfolger seines bisherigen Chefs Thomas von Heesen antrat.

Oennings neuer Vertrag soll eine Option enthalten, wonach sich der Kontrakt im Falle des Bundesliga-Aufstieges des neunmaligen deutschen Meisters um ein weiteres Jahr verlängert. Nürnberg peilt die Rückkehr ins Oberhaus spätestens zur Saison 2010/11 an. Oenning hat sich nach anfänglichen Problemen mit einer positiven Bilanz für ein Bleiben empfohlen: In 15 Begegnungen holte er 22 Punkte.