2009.01.21 Neuss : WSV-Manager Pröpper tritt zurück

Wegen gesundheitlicher Probleme hat Carsten Pröpper sein Amt als Manager des Wuppertaler SV niedergelegt. Pröpper hatte den Posten erst im vergangenen Juni übernommen.

pk
Carsten Pröpper legt den Manager-Posten nieder

Beim Drittligisten Wuppertaler SV wird in Kürze der Posten des Managers vakant. Aus gesundheitlichen Gründen tritt Carsten Pröpper zum 31. Januar von seinem Amt zurück. Der Sohn des Wuppertaler Fußball-Idols Günter Pröpper hatte erst im Juni vergangenen Jahres die sportliche und auch kaufmännische Leitung des Vereins übernommen. Die sportliche Leitung übernehmen kommissarisch Coach Uwe Fuchs und Co-Trainer Thomas Stickroth.

"Es ehrt mich, dass der Vorstand versucht hat, mich umzustimmen. Aber die Gesundheit geht vor. Mein Arzt hat mir aufgrund von Herz-Kreislauf-Problemen die Rote Karte gezeigt. Und wenn ich mich nicht 100-prozentig einbringen kann, macht es für beide Seiten keinen Sinn", sagte Pröpper zu seiner Entscheidung.